Luisa

Luisa

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Neustadt/Aisch
wartet seit:Feb. 2022 (bei Mastines en la Calle seit Nov. 2021)
geboren am:01.01.2017
Größe:ca. 62 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Luisa würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Jochen Zinner, Beate G., Stefanie de Buhr, Luise Vollweiler
Besonderheit:alter Bruch, freundlich, ruhig, menschenbezogen, Katzentest in Spanien bestanden
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:25.07.2022

Was wir über Luisa erzählen können ...


18.11.2021

Gestern hat Rafael (Mastines en la Calle) eine knapp 5 Jahre alte, verletzte Galga bei ihrem Jäger abgeholt. Sie humpele seit etwa 3 Wochen, erklärte der Mann. Etwas stimme nicht mit ihrem Ellbogen, er habe Salbe darauf getan, aber das habe nicht geholfen. Rafael fragte, ob er nicht beim Tierarzt mit ihr gewesen sei. Der Galguero schüttelte verneinend den Kopf – er wolle sie nicht mehr länger behalten.

Luisa ist, wie so viele verunfallte Galgos, für ihren Jäger nutzlos geworden. Eine tierärztliche Behandlung wird in solchen Fällen eigentlich nie in Erwägung gezogen, denn das käme einer sinnlosen Investition gleich – nach einer ungewiss langen Genesungszeit behält der Hund mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Handicap zurück und ist damit für die Jagd nicht mehr brauchbar.

Rafael brachte Luisa umgehend zur Untersuchung zu seiner Tierärztin. Auf dem Röntgenbild war eine alte, schon deutlich länger als nur ein paar Wochen zurückliegende Fraktur des Ellbogens zu erkennen, die bereits wieder zusammengewachsen war. Auch eine deutliche Muskelatrophie hatte an dem betroffenen Bein stattgefunden. Die Tierärztin überwies Luisa daraufhin an einen Spezialisten für Traumachirurgie, denn sie sagte, dass sie der Hündin mit ihren eingeschränkten Möglichkeiten leider nicht angemessen helfen könne.

Rafael stellte Luisa also heute Morgen dem Traumatologen vor, der weitere Röntgenaufnahmen anfertigte, um einen Behandlungsplan erstellen zu können. Auf den Aufnahmen ist eine vollständige Luxation von Elle und Speiche zu erkennen. Der Knochen ist im Gelenk stark geschädigt (Arthrose) und es ist zu einem Verlust bestimmter knöcherner Strukturen und Fortsätze gekommen. Der Arzt empfiehlt daher eine Gelenkversteifung durch Einsetzen einer Platte, damit Luisa in Zukunft möglichst schmerzfrei durchs Leben gehen kann.

Eben haben wir den Kostenvoranschlag für Luisas OP bekommen, die wieder ein großes Loch in unsere Vereinskasse reißen wird. Der Eingriff wird ca. 1000 Euro kosten – die Voruntersuchungen sind dabei noch nicht mitgerechnet. Wir wissen nicht, wie lange Luisa sich schon in diesem Schmerzzustand befindet, möchten aber alles dafür tun, damit es ihr möglichst bald wieder besser geht. Aus diesem Grund bitten wir Euch nun schon wieder um Eure Hilfe, damit wir Luisa helfen können. Jeder noch so kleine Betrag, den Ihr entbehren könnt, hilft dabei, jeder Euro zählt!

Wir bedanken uns jetzt schon in Luisas Namen und hoffen, dass sie bald ein glücklicheres und schmerzfreieres Leben führen kann als das, das sie bisher hatte.

Update 30.12.2021

Neue Fotos von Luisa:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 02.03.2022

Luisa ist am Wochenende in Deutschland in der Auffangstation angekommen und sucht nun von hier aus ihre Familie.
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 21.03.2022

Luisa ist auf eine Pflegestelle umgezogen.

Update 24.03.2022

Luisas Pflegefrauchen erzählt von ihren ersten gemeinsamen Tagen:

Luisa bringt optisch und charakterlich die wunderbaren, rassetypischen Eigenschaften eines Windhundes mit. Sie ist eine ruhige, sanfte, freundliche Hündin, sehr sozial mit meiner Galga und auch mit dem kleinen Ratero. Bisher konnte ich keine Ängste bei ihr feststellen, sie fährt gut im Auto mit und hat keine Probleme mit Straßenverkehr (Jogger, Fahrradfahrer Skateboard, Motorroller, Auto, Bus, Traktor – geht alles, ohne mit der Wimper zu zucken). Luisa ist ein offener, anpassungsfähiger Hund und sie ist absolut menschenbezogen - eine große Schmuserin, die gerne bekuschelt und gestreichelt wird (egal ob von Männern oder Frauen). Sie reagiert sehr gut auf Körperkontakt und Körpersprache und sucht immer die Nähe zum Menschen.

Was mich am meisten erstaunt hat, ist ihre Klugheit. Sie lernt wahnsinnig schnell. Innerhalb kürzester Zeit hat sie verstanden, dass man das große und kleine Geschäft nicht im Haus erledigt. Leider hat sie genauso schnell gelernt, wie man Türen öffnet. Alle Türen ins Freie müssen daher immer sorgsam verschlossen werden.

Mit dem versteiften Ellenbogengelenk kommt sie gut zurecht. Flotte Spaziergänge von 45 Minuten schafft sie bereits jetzt. Mit etwas Training werden die Flexibilität der Extremität und ihre Ausdauer sicher noch zunehmen.

Update 28.03.2022

Luisas Pflegefamilie berichtet:

Luisa hat sich vollkommen problemlos in unseren Alltag integriert und fühlt sich mit routinierten Abläufen sehr wohl. Es fällt ihr noch etwas schwer, von ihren Menschen getrennt zu sein, aber nach ein paar Minuten findet sie dann doch zur Ruhe, sodass sie mit ihren Hundekumpels auch ohne großen Stress einige Stunden alleine sein kann. Sie macht dann nichts kaputt, bellt nicht und ist nach wie vor zuverlässig stubenrein.

Die Hunde haben sich bereits jetzt zu einer harmonischen Gruppe arrangiert. Es macht viel Freude zu sehen, wie sie gegenseitig voneinander profitieren. Alle drei schlafen bei uns im Erdgeschoss, während das Menschen-Schlafzimmer im Obergeschoss liegt - auch das klappt problemlos. Luisa schläft prima durch, am Wochenende gerne auch mal länger.

Durch den versteiften Ellenbogen fällt Luisa das Treppensteigen schwer – dafür fährt sie total entspannt im Aufzug mit.

Für Luisa wünschen wir uns ein Zuhause, in dem bereits mindestens ein weiterer Hund vorhanden ist. Ob in der Stadt oder auf dem Land, mit oder ohne Garten, ist dabei gar nicht mal so wichtig. Hauptsache, ihre Menschen haben für diese wunderbare, fröhliche Hündin viel Zeit zum Schmusen, Spielen und Spazierengehen. Auch Kopfarbeit würde Luisa sicher gefallen, denn sie ist eine außergewöhnlich intelligente Galga.

Update 11.04.2022

Ein Video von Luisa:
 

Update 02.05.2022

Ein Video von Luisa:
 

Update 11.05.2022

Neue Fotos von Luisa:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 14.06.2022

Gemütliche Shopping-Tour am Samstag Nachmittag, einmal City und zurück – auch da ist Luisa gerne mit dabei. Sie ist einfach in jeder Situation eine souveräne Begleitung, die nur Augen für ihre Menschen hat. In belebten Einkaufsstraßen geht sie vorbildlich an der Leine. Menschen, Tauben, Geräusche, schnelle Bewegungen, all das bringt Luisa nicht aus der Ruhe. Während wir ein Radler am Stehtisch genießen, liegt die Hübsche entspannt im Gras.

Auf andere Hunde (Größe und Geschlecht egal) reagiert Luisa völlig neutral. Wobei sie mit meinen Hunden ein echter Schatz ist, es wird gekuschelt, geschmust, gechillt, gekabbelt und gespielt – was sich gerade anbietet. Auch mit Kindern geht Luisa wunderbar um.

Update 25.07.2022

Neue Fotos von Luisa:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Luisa ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Luisa. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Luisa übernehmen?

Sie haben Luisa in Ihr Herz geschlossen, können sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Luisa.

 

Sie möchten mehr über Luisa erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing