10 Gebote für die Sicherheit eines ängstlichen Galgos

Gewidmet all jenen, denen wir ein neues Leben schenken wollten - doch sie fanden den Tod.

 

  1. Lassen Sie dem ängstlichen Galgo viel Zeit und Ruhe, sich an seine neuen Bezugspersonen und an sein neues Lebensumfeld zu gewöhnen.
     
  2. Schließen Sie alle Türen in Haus und Garten ab, bis Sie wissen, dass Ihr Galgo Türen nicht eigenständig öffnen kann und gewährleisten Sie, dass niemand sie versehentlich offen lässt.
     
  3. Öffnen Sie Fenster, selbst im 1. Obergeschoss, nur gekippt, da Galgos durch geöffnete Fenster springen können, wenn sie den Anreiz dazu verspüren.
     
  4. Leinen Sie Ihren Galgo in der ersten Zeit nicht im Garten ab. Führen Sie ihn so lange im Garten an der Leine, bis er in seinen neuen Bezugspersonen und in Ihrem Haus ihm Sicherheit bietende Anlaufstellen erkannt hat, zu denen er jederzeit gerne Zuflucht nimmt. Dies ist je nach Ängstlichkeit für mehrere Wochen, mindestens aber für zwei Wochen geboten.
     
  5. Sichern Sie Ihren Galgo beim Freilauf in Ihrem Garten in den ersten sechs  Wochen mit einer Schleppleine, die Sie an seinem Geschirr befestigen.
     
  6. Lassen Sie Ihren Galgo niemals unbeaufsichtigt im Garten.
     
  7. Ersparen Sie Ihrem ängstlichen Galgo in den ersten Wochen Spaziergänge, sondern beschränken Sie sich auf den Garten.
     
  8. Danach gehen Sie nur doppelt gesichert – also mit Zugstophalsband und ausbruchsicherem Geschirr an je einer Leine (keine Flexileinen!) befestigt – auf gleichbleibenden, ruhigen Strecken spazieren.
     
  9. Sichern Sie Ihren Galgo im Auto doppelt und fixieren eine Leine im Auto, so dass er nicht aus der sich öffnenden Heckklappe entwischen kann.
     
  10. Bleiben Sie im ersten Jahr – bei sehr ängstlichen Galgos auch viel länger! – sehr wachsam gegenüber Ihrem Galgo, selbst wenn er bereits Vertrauen gefasst zu haben scheint. Er kann jederzeit unvorhergesehen wieder in Panik geraten und flüchten wollen.

 

Diese 10 Gebote können Leben retten – das Leben Ihres Galgos. Bitte lassen Sie sich als um die Sicherheit Ihres ängstlichen Galgos bemühter, verantwortungsbewusster Halter nicht von anderen Hundehaltern in Ihrem Tun beirren. Und bleiben Sie bitte mit uns in Kontakt, damit wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen können.