Brave

Brave

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Spanien, Pflegestelle Marisol
wartet seit:Dez. 2022
geboren am:13.11.2021
Größe: 
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Brave würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Simone Z.
Besonderheit:schüchtern
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:20.01.2023

Was wir über Brave erzählen können ...


20.01.2023

Fotos sagen mehr als viele Worte ...

Brave ist zusammen mit Bailey bei Marisol angekommen.

Jetzt wird er erst einmal gepäppelt und, sobald er reisefähig ist, kann er nach Deutschland kommen.

Pflegefamilie - besser noch Familie - gesucht!

Anfang Januar hat Marisol die beiden jungen, gerade erst einjährigen Rüden Brave und Bailey von ihrem Galguero abgeholt; er hatte keine Verwendung mehr für sie und wollte sie möglichst schnell loswerden. Marisol hat nicht lange gezögert, denn der Mann war für seinen üblen, ja brutalen Umgang mit seinen Hunden bekannt. Die beiden hatten also großes Glück auf Marisols Pflegesofa zu landen.

Brave ist ein wunderschöner, großer Rüde. Doch war er, als er zu Marisol kam, in einem schlimmen körperlichen Zustand, übersät mit zahlreichen z.T. nässenden Hautläsionen, v.a. am Kopf und an den Beinen. Zunächst wurde an eine parasitäre oder mikrobielle Ursache gedacht, doch die Diagnostik brachte keine Hinweise darauf. Marisols Traumatologe hält es für nicht ausgeschlossen, dass Brave mit einer ätzenden Substanz bespritzt wurde. Natürlich wurden umgehend alle möglichen Versuche unternommen, mit Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln die Hautfunktion wieder herzustellen und die Läsionen in den Griff zu bekommen, aber mit sehr begrenztem Erfolg. An Weihnachten hatte sich Braves Hautbild so verschlechtert, dass Marisol dann doch die von ihrer Tierärztin vorgeschlagene Therapie mit Cortison versuchte. Darauf hat Brave gut angesprochen; die Läsionen sind abgetrocknet und verheilen allmählich, so dass das Cortison jetzt wieder ausgeschlichen wird. Ob jedoch wieder Fell über die kahlen Stellen wachsen wird, ist fraglich. Das wird nur dann der Fall sein, wenn die Haarfollikel nicht nachhaltigen Schaden genommen haben. Marisol macht sich Sorgen, dass Brave aufgrund der kahlen Stellen im Gesicht womöglich „unvermittelbar“ sein könnte.

Brave ist kein ängstlicher Hund, sondern ein ganz normaler junger und verspielter Rüde, der auch allerlei Unsinn im Kopf hat. Die Weihnachtsdekoration fand er so interessant, dass er sie immer wieder stahl und sich selbst am Dekorieren versuchte. Essen muss man gut verstauen, sonst verschwindet es wie durch Zauberhand – Hunger haben nämlich sowohl Brave als auch Bailey immer. Sie würden sich auch über die Näpfe von Marisols anderen Hunden hermachen, würde sie die beiden beim Füttern nicht räumlich von den anderen trennen.

Im Hundepark spielt Brave gerne mit anderen Hunden und nimmt freundlich Kontakt zu ihnen auf. Marisol kann ihn dort von der Leine lassen; er ist lieb und folgsam und kommt, wenn sie ihn ruft. Wenn er an der Leine geführt wird, kann es sein, dass er bei entgegenkommenden Hunden ein wenig grummelt; das ist aber laut Marisol kein Problem, dem sie größere Bedeutung beimisst. Insgesamt lässt er sich gut führen. Katzen würde er allerdings lieber jagen als sie als Familienmitglieder zu akzeptieren.

Gleich nach Braves Ankunft ist Marisol aufgefallen, dass er das linke Vorderbein schont, besonders wenn er es beim Spielen oder Rennen belastet hat. Sie hat es daher untersuchen und Röntgenbilder machen lassen. Darauf ist zu sehen, dass er im Bereich des Carpalgelenks eine alte Verletzung hat, die wahrscheinlich von einem Schlag herrührte. Noch ein Zeugnis des harten Lebens, das er schon als junger Hund geführt hat.

Jetzt hoffen wir, dass wir für Brave eine Pflegefamilie oder, besser noch, ein Zuhause für immer finden, so dass er sein altes Leben vollständig hinter sich lassen und seinen Weg in eine bessere Zukunft fortsetzen kann.

Sie möchten Brave ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Brave. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Brave übernehmen?

Sie haben Brave in Ihr Herz geschlossen, können ihn aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Brave.

 

Sie möchten mehr über Brave erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing