Mimosa

Mimosa

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Bremen
wartet seit:Sept. 2023 (bei der FBM seit März 2023)
geboren am:05.06.2018
Größe:ca. 62 cm
Mittelmeerkrankheiten:

(06.11.2023): Ehrlichiose, Babesiose, Borreliose, Anaplasmose, Hepatozoonose, Mikrofilarien und Herzwurm negativ, Leishmaniose nach Behandlung negativ

Patenschaft:Mimosa würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Marion Kuhnt, Petra Mayer
Besonderheit:ängstlich, sehr sozial
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:23.06.2024

Was wir über Mimosa erzählen können ...


13.04.2023

Mimosa wartet in der FBM entdeckt zu werden.

Update 01.10.2023

Mimosa ist bei uns angekommen.

Mimosa zeigt sich noch sehr unsicher uns Menschen gegenüber. Auch in der Hundegruppe versucht sie nicht weiter aufzufallen.

Update 08.11.2023

Wir haben bei Mimosa einen neuen Bluttest machen lassen.

Wir freuen uns sehr, Ehrlichiose, Babesiose, Borreliose, Anaplasmose, Hepatozoonose, Mikrofilarien und Herzwurm negativ, Leishmaniose nach Behandlung alles negativ

Update 03.12.2023

Heute ist 1. Advent ... und zum 1. Advent gehört ein so liebevolles, feinfühliges Wesen wie Mimosa. Vorsichtig sucht sie immer wieder den Kontakt zu uns. Das Schmusen kann sie mittlerweile genießen und sie liebt es so sehr, wenn man ihren Hals krault.

Unsere Mimi wünscht sich einfühlsame Menschen, die einen Zweithund zur Unterstützung und zum Spielen mitbringen.

update 15.02.2024

Mimosa, von uns kurz Mimi genannt, ist die perfekte Teamplayerin unter unseren Galgos. Was aber die Begegnung mit Menschen betrifft, da ist Mimi ein zartes Pflänzchen, eben eine kleine Mimose, die sensibel auf jede zu grobe Annäherung reagiert, um sich zu schützen.

Mimi ist eine ängstliche Galga, die aber nicht zu Panik neigt. Mit Besuchern, die ihr völlig fremd sind, zu einem Spaziergang aufzubrechen, behagt ihr beispielsweise nicht. In solchen Situationen bleibt sie angespannt, doch schließt sie sich ihnen an. Da Mimi sehr gerne spazieren geht, ist das ein guter Weg, um allmählich ihr Vertrauen zu gewinnen. Sie läuft dabei sehr schön und ohne zu ziehen an der Leine.

Ihren festen Bezugspersonen gegenüber ist Mimi manchmal noch etwas vorsichtig, vor allem, wenn man nicht die richtige innere Ruhe mitbringt. Dafür hat Mimi ein feines Sensorium. Aber in entspannter Atmosphäre folgt Mimi uns gerne ins Blockhaus und genießt es, dort gekrault zu werden. Nur bedrängt werden möchte sie nicht.

Unter den Galgos ist Mimi der Inbegriff an Sozialkompetenz. Sie teilt sich mit den jungen Wilden Soldo, Athenais und Ansika ein Gehege und das ist wirklich eine Herausforderung, denn selten hatten wir so unermüdlich und wild spielende Junggalgos in unserer Station wie dieses Geschwistertrio. Nicht jeder Galgo hat die Nervenstärke, um das auszuhalten, aber Mimi zeigt keinerlei Stresszeichen. Sie ist sogar in der Lage, sich auf das Spiel einzulassen und mitzuspielen. Dabei ist Mimi immer fair und verliert nicht die Geduld mit den Teenagern.

Aber auch mit ihren anderen Mitbewohnern kommt Mimi bestens zurecht. Sie hat die Gabe, sich auf jede Hundepersönlichkeit einstellen zu können: mit den ruhigen Hunden kommuniziert sie auf ihre ausgeglichene, respektvolle Art; den streitlustigen, die gerne mal provozieren, bietet sie keine Angriffsfläche. Mimi geht einfach weg, wenn sie ein anderer Hund angiftet und hält sich aus Rangeleien heraus. Von ihrem Wesen her ist Mimi eine etwas unterwürfige und eher introvertierte Galga. Auch neue Hunde in ihrem Gehege heißt sie immer freundlich willkommen.

Bald ist es ein Jahr her, dass diese inzwischen fünfeinhalbjährige Galga gerettet wurde. Wir wünschen uns für Mimi ein ländlich ruhiges Umfeld und einfühlsame Menschen. Sie sollte auch in Zukunft mindestens einen tapferen Hundefreund an ihrer Seite haben, denn ein Leben als Einzelhund würde Mimi nicht glücklich machen.

Update 17.05.2024

Neue Fotos von Mimosa:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Mimosa ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Mimosa. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Mimosa übernehmen?

Sie haben Mimosa in Ihr Herz geschlossen, können sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Mimosa.

 

Sie möchten mehr über Mimosa erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing