Newsmeldung

Prosa braucht Hilfe!

|   Aktuelles aus Deutschland

Wir suchen für Prosa eine neue Pflegestelle

Wir suchen für Prosa dringend eine neue Pflegestelle oder noch lieber natürlich eine Familie.

So toll sich die scheue Prosa in den vergangenen Wochen auf ihrer derzeitigen Pflegestelle entwickelt hat, so hat sich doch ein Problem herauskristallisiert, das ihr Pflegefrauchen nicht in den Griff bekommt: Prosa kann (noch) nicht allein bleiben. Leistet ein zweiter Hund ihr Gesellschaft, kann alles in Ordnung sein, muss aber nicht. Prosa plagen noch immer schwere Verlassensängste. Sie kratzt an der Tür, beschädigt in ihrer Ruhelosigkeit Teile der Einrichtung und verletzt sich schlimmstenfalls noch selbst dabei.

Wir suchen für diese mit ihren Menschen sehr anhängliche und feinfühlige Galga deshalb eine neue Pflegestelle oder noch lieber natürlich eine Familie für immer, bei der mindestens ein souveräner Hund lebt, an dem sie sich orientieren kann. Sie braucht Menschen, die ihr ganz langsam und einfühlsam beibringen, dass „Zurückbleiben“ kein Grund ist, Angst zu haben und ihre Menschen immer wieder zurückkommen. Da Prosa ihre Unsicherheit noch nicht vollständig abgelegt hat, sollte auch Erfahrung im Umgang mit ängstlichen Hunden vorhanden sein.

Eine ausführlichere Wesensbeschreibung gibt es hier. Prosa

Wer gibt dieser kleinen, sensiblen Galga eine zweite Chance?

Zurück