Felice

Felice

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Dez. 2023 (bei der FBM seit Anf. Okt. 2023)
geboren am:02.10.2019
Größe:ca. 64 cm
Mittelmeerkrankheiten:Filar. positiv (behandelt), Rest negativ
Patenschaft:Felice würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Carolin Mordhorst, Heidi W.. Silke und Jochen Z.
Besonderheit:schüchtern, mißtrauisch
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:17.05.2024

Was wir über Felice erzählen können ...


27.10.2023

Felice wurde eingefangen. Marisol hat sich seiner angenommen und ihn zur FBM gebracht.

Marisol erzählt, dass Falice bei ihr zuhause sehr ängstlich und unruhig war.

Jetzt hat er sich bei der FBM soweit wieder beruhigt und ist bereit für eine Familie.

Zuhause gesucht!

update 14.01.2024

Felice ist bei uns angekommen.

Der kleine Rüde vertraut uns Menschen noch nicht so recht. Eigentlich ist er sehr neugierig, immer vorne dran. Aber Berührungen duldet er nur selten. Er freut sich sehr, wenn man kommt, wenn es zum Spaziergang geht. Dann springt er auch über seinen Schatten und überwindet, zumindest kurz zum Anziehen und Anleinen, seine Berührungsängste.

In seiner Hundegruppe ist er ein faires Mitglied, aber er sagt auch genau, was er will und was nicht. Die anderen Hunde kommen damit gut klar und so ist das Miteinander auch entsprechend harmonisch.

Beim Füttern gibt es keine Probleme, er teilt gern mit den anderen Hunden. 

Update 25.01.2024

Neue Fotos von Felice:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 17.02.2024

Neue Fotos von Felice:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 13.05.2024

Felice ist ein kleiner, zierlicher Galgorüde, dessen Körper von unzähligen Narben gezeichnet ist. Fremde spüren die Aura der Unnahbarkeit und des Misstrauens, die Felice erst einmal umgibt. Schnelle Bewegungen, Hektik, die Anwesenheit fremder Menschen im Gehege – das reicht schon, um ihn auf Abstand zu halten.

Felice differenziert sehr feinfühlig, selbst bei seinen Bezugspersonen: Wenn jemand sich ihm im Gehege mit der falschen Energie nähern will, bleibt er auf der Hut und reagiert abwehrend, wenn er sich bedrängt fühlt. Anleinen für den Spaziergang, eine Zecke entfernen oder eine Wunde säubern – nicht möglich, wenn man zu eilig, ungeduldig oder fordernd ist. Nähert man sich ihm hingegen mit viel Ruhe, klappt das alles wunderbar und Felice zeigt plötzlich seine andere Seite – ein Schmusekeks, der Freude daran hat, dem Menschen, dem er vertraut, ganz nah zu sein! Auf der Wiese ist er insgesamt entspannter als im Gehege und das Anleinen verläuft unproblematisch.

Gespannt sahen wir dem Patentreffen Anfang Mai entgegen, um Felices Reaktion auf die Besucher zu beobachten. Vorsichtig, aber nicht ängstlich nahm Felice Kontakt auf, wenn sich die Besucher ruhig auf eine Bank im Gehege setzten. Der Jugendliche, der an diesem Tag die Aufsicht in dem Gehege führte, wurde sofort von ihm für vertrauenswürdig befunden. Ihm klebte Felice regelrecht am Bein. Kinder sollten aber nicht in Felices zukünftiger Familie leben.

Eine Besonderheit von Felice ist sein Spiel mit Kuscheltieren auf der Wiese. Sobald man ein Tier für ihn wirft, sprintet er hinterher und bringt es zurück, damit es erneut geworfen wird. Dazwischen ist er einem lustigen Zerrspiel mit dem Stofftier nicht abgeneigt, wobei er den Menschen immer gewinnen lässt, weil er weiß, dass der sonst nicht erneut werfen kann. Schlauer Bursche! Es steckt also hinter dem Schutzschild aus Misstrauen doch viel Fröhlichkeit in diesem viereinhalbjähriger Rüden.

Eine zweite Besonderheit von Felice zeigt sich auf Spaziergängen. Er möchte immer ganz nah bei seiner Bezugsperson am Bein sein, schaut unterwegs immer wieder hoch und sucht den Blickkontakt. Bleibt man stehen, stellt er sich gerne zwischen die Beine. Felice wünscht sich von seinem Menschen also Rückhalt und Bestätigung; unachtsames, blindes Drauflosgehen wäre nicht in seinem Sinn. Hundebegegnungen sind für Felice überhaupt kein Problem.

Auf der Wiese rennt Felice gerne seine Runden, am liebsten für sich. Er läuft auch mit den anderen Galgos mit, greift aber aus dem Rennen sein Stofftier, weil er die Interaktion darüber bevorzugt. Er kommt mit allen gut aus und kann sich in der Gruppe behaupten, kommt aber manchmal unter die Räder, wenn er grummelt, um sich Respekt zu verschaffen. Das erklärt die vielen Narben.

Wir wünschen uns für Felice eine Familie im ländlichen Raum, gerne mit einem souveränen Ersthund oder einem kleinen Rudel. Ein städtisches Umfeld würde Felice überfordern. Seine Menschen sollten in der Lage sein, einem Hund Ruhe und Sicherheit zu vermitteln, die Körpersprache von Hunden lesen können und Erfahrung im Umgang mit unsicheren Hunden haben.

Update 17.05.2024

Neue Fotos von Felice:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Felice ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Felice. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Felice übernehmen?

Sie haben Felice in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Felice.

 

Sie möchten mehr über Felice erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing