Thanos

Thanos

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:April 2024 (bei der FBM seit 03.01.2024)
geboren am:23.06.2022
Größe:ca. 66 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Thanos würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:D. Schmalzbauer, Diana Pinkert, Daniel Halbig
Besonderheit:menschenbezogen, verschmust, könnte als Einzelhund glücklich werden
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:23.06.2024

Was wir über Thanos erzählen können ...


29.02.2024

Sobald Thanos reisebereit ist kommt er zu uns.

Zuhause gesucht!

Update 25.04.2024

Thanos ist bei uns angekommen.

Der schwarze Rüde hat ein wenig Zeit gebraucht bis er uns vertraute. Inzwischen ist er aufgetaut, freut sich sehr über jede Aufmerksamkeit, saugt alle Liebe in sich auf.

Gern würde er überall dabei sein, ganz nah bei seinem Menschen.

 

Update 17.05.2024

Neue Fotos von Thanos:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 09.06.2024

Neue Fotos von Thanos:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

update 23.06.2024

Heute feiern wir in unserer Auffangstation den zweiten Geburtstag eines Galgos, dem in seinem bisherigen Leben fast nie ein Mensch Beachtung geschenkt hat, denn Thanos ist schwarz, mittelgroß und unauffällig. Dabei möchte Thanos so gerne nah bei seinen Menschen sein und ihnen gefallen! Die größte Freude kann man ihm machen, wenn man mit ihm allein oder nur mit einem weiteren Galgo einen langen Spaziergang macht und viel Zeit zum Schmusen mitbringt. Das perfekte Geburtstagsgeschenk für den heutigen Tag!

Thanos ist glücklich, wenn ihm jemand Beachtung schenkt und das ist als schwarz getarnter Hund ja gar nicht so einfach, zumal es reichlich liebebedürftige Mitbewohner in seiner Galgo-WG gibt, die ebenfalls nach Aufmerksamkeit heischen. Thanos drängt die anderen nicht vom Menschen weg, sondern springt lustig herum, um zu den streichelnden Händen vorzudringen, die von den Kampfschmusern beharrlich in Beschlag genommen werden. Schafft er das, nimmt er die Hand des Menschen ganz zart in den Fang und bittet damit um Zuwendung – eine Geste der Verbundenheit, die uns immer wieder berührt.

Thanos macht die Situation in unserer Auffangstation leider immer mehr zu schaffen. Ihm ist im Moment alles zu viel; zu viel Unruhe durch das Rein und Raus der Hunde, die zum Gassi aufbrechen und durch die Besucher, die Hunde kennenlernen wollen. So kommt es immer häufiger vor, dass Thanos zähneklappernd und angespannt am Zaun steht und das Treiben mit wachsendem Stress betrachtet. Luft verschafft Thanos sich, indem er dann anfängt, am Zaun zu bellen oder die neben ihm stehenden Hunde wegzujagen.

Diesen Stress nimmt Thanos mittlerweile auch mit nach draußen, wenn wir zum Spaziergang aufbrechen. Er ist zu Beginn unruhig und reagiert gestresst bei Begegnungen mit anderen Hunden, wenn er in einer größeren Gruppe unterwegs ist. Je länger wir mit ihm gehen und uns von der Station entfernen, wird Thanos zusehends entspannter. Allein mit seinem Menschen unterwegs, kann er richtig schön neben einem herlaufen und geht traumhaft an der Leine. Auch im Auslauf kann Thanos durch die Bewegung Stress abbauen und wird gelassener. Gegenüber den anderen Hunden weiß er sich gut zu behaupten. Gegen seinen Willen macht keiner ihn zum Hasen oder pöbelt ihn an. Im ersten Kontakt mit neuen Galgos ist er aufgeschlossen und heißt Neuankömmlinge freundlich willkommen.

Es liegt leider nicht in unserer Macht, die für Thanos stressige Situation innerhalb der Station grundlegend zu ändern. Erst im ruhigeren Umfeld einer Familie wird Thanos den Stress abschütteln und sein inneres Gleichgewicht wiederfinden können. Thanos sehnt sich so sehr nach Menschen, die ihm Liebe und Geborgenheit schenken! Menschen, die mit ihm ausgiebig schmusen, ohne dass er immer hinter anderen zurückstehen muss. Thanos bräuchte eine Familie mit einem einzigen, ruhigen Hundepartner. Aber wir schätzen, dass er auch als Einzelhund glücklich sein könnte, wenn viel Zeit für ihn da ist.

Thanos hat den Namen eines Helden bekommen, denn Thanos bedeutet „der Unsterbliche“. Aber unser Thanos ist wahrlich kein Held, sondern ein junger, aus dem inneren Gleichgewicht geratener Galgo, der Hilfe von Menschen braucht, die ihm einen Platz in ihren Herzen und in ihrer Familie schenken. Ruhe, Beständigkeit und die Geborgenheit einer Familie… das wäre mehr als ein Geburtstagsgeschenk für Thanos; es wäre das Geschenk seines Lebens.

 

Sie möchten Thanos ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Thanos. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Thanos übernehmen?

Sie haben Thanos in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Thanos.

 

Sie möchten mehr über Thanos erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing