Gerda

Gerda

Gerda hat ihr Zuhause am 27.10.2017 gefunden.
Geschlecht:Hündin, kastriert
wartete in:Deutschland, Auffangstation
wartete seit:Jan. 2017
geboren am:01.06.2012
Größe:ca. 60 cm
Mittelmeerkrankheiten:Leish positiv
Paten:Nicole K. u. Thomas W., Andrea K.
Besonderheit:anhänglich, freundlich, kann an Katzen gewöhnt werden
letztes Update:27.10.2017

Was wir über Gerda erzählen können ...


28.01.2017

Gerda ist gerade bei uns angekommen.

Gerda ist eine kleine, zierliche Galga. Im Moment ist sie noch zu dünn. Fell und Haut sind in Ordnung. Der Schwanz reicht bis auf den Boden.

Gerda ist anhänglich, anfangs etwas vorsichtig, aber doch menschenbezogen. Sie freut sich, wenn sie einen sieht, und das zeigt sie mit ihrem ganzen Körper. Dabei windet sie sich, von der Nase bis zur Schwanzspitze. Den Hunden gegenüber ist sie erst mal vorsichtig, sondiert die Lage. Wenn sie merkt es droht keine Gefahr geht sie auf alle freundlich zu. Jedenfalls wurde sie auch ganz problemlos von den Hunden hier ins Rudel aufgenommen.

Gerda wurde in Spanien positiv auf Leishmaniose getestet. Sie wird bereits entsprechend behandelt.

Mehr, wenn sich Gerda etwas eingelebt hat.
 

Update 17.09.2017

Gerda ist eine Seele von Galga, einfach nur lieb. Sie nimmt zu jedermann gerne Kontakt auf und freut sich riesig, wenn sich eine ihrer Bezugspersonen nähert. Dann windet und dreht sich der ganze Hund von der Nasenspitze bis zur Schwanzspitze vor Freude.

Gerda kennt das Leben im Haus, ist stubenrein, läuft problemlos Treppen und fährt entspannt im Auto mit. Spaziergänge mit ihren Menschen genießt sie sehr. Sie läuft perfekt an der Leine und begrüßt fremde Hunde – wie könnte es anders sein? – höflich und entspannt. Es macht einfach Spaß, mit Gerda unterwegs zu sein.

Gerda verträgt sich mit allen Hunden bestens, wird auch mal lustig und rennt mit den anderen um die Wette. Sie drängt sich in der Gruppe nicht in den Vordergrund und kann auch einmal zurückstecken, wenn es ihr zu wild wird.

Auch mit Katzen könnte Gerda zusammenleben, wenn man sich die Zeit nimmt, sie ein wenig an diese Mitbewohner heranzuführen, denn im Moment hat Gerda eher Angst vor ihnen.

Gerda ist eine zarte, kleine Galga, die uns durch ihre sanfte und stille Art ganz besonders am Herzen liegt. Umso mehr sorgen wir uns, weil Gerda sich seit ihrer Ankunft gesundheitlich nicht so recht stabilisieren will. Gerda ist in Spanien Leishmaniose positiv getestet worden. Nach ihrer Ankunft bei uns wurde sie behandelt und bekommt seitdem Allopurinol. Doch derzeit ist ihre Haut nicht in Ordnung, sie wirkt nicht fit und lässt die Ohren hängen.

Es wäre uns deshalb ein besonderes Anliegen, dass wir für diese Traumgalga recht bald eine Familie finden, die sie liebevoll umsorgt. Aber auch über ein Pflegestellenangebot für Gerda würden wir uns freuen. Herzhund sucht Menschen mit großem Herzen!
 

Update 27.10.2017

Gerda hat es geschafft! Ihre Patenfamilie hat den Patenvertrag einfach in einen Adoptionsvertrag umgeändert! Wir freuen uns für Gerda. Gerade Leishmaniose positiv getestete Hunde haben es doch immer sehr schwer, eine Familie zu finden.