Nina

Nina

Klein Nina hat ihre Familie gefunden!
Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Nürnberg
wartet seit:Mai 2022
geboren am:30.07.2016
Größe:ca. 45 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Nina würde sich über eine Patenschaft freuen.
Besonderheit:freundlich, aufgeschlossen
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:28.06.2022

Was wir über Nina erzählen können ...


November 2021

Am Samstag wurde FBM verzweifelt von einer Freiwilligen kontaktiert. Entweder sie übernimmt eine Podenca oder der Galguero bringt sie um. Die junge Frau hat die Kleine sofort abgeholt und war sprachlos bei dem Anblick. Die Haut im Bauchbereich der kleinen Podenca war über die ganz Bauchbreite offen. Solche Wunden zu schließen, ist nicht einfach, da die Haut an dieser Stelle sehr dünn ist. Die Ärzte hoffen auch, dass keine Infektion dazu kommt.

Canela, wie sie genannt wurde, kam nach Madrid zu Gisela Mehnert, um dort von einem Spezialisten für Hauttransplantation operiert zu werden.

Die Vorbereitungen haben einige Tage gedauert und im Dezember konnte Canela endlich erfolgreich operiert werden. Canela ist nun wieder bei Gisela zuhause und erholt sich prächtig. Sie ist eine echte Persönlichkeit, hat ihr Leben im Haus so schnell akzeptiert, als wäre sie dort geboren, zeigt keinerlei Ängste vor den viel größeren Hunden, welche bei Gisela leben. Canela ist ein echtes Traumpödelchen - sie macht nichts kaputt, war vom ersten Tag an sauber, ist sehr zutraulich und freundlich mit uns Menschen.

Jetzt hoffen wir einfach, das tapfere Mädel findet auch ihre Familie! Einen neuen Namen bekam sie schon, noch in Spanien: Nina!

Update 25.05.2022

Nina ist gerade in Deutschland angekommen.

Die Pflegemama schreibt:

Tag 3 mit der kleinen, dicken, süßesten Nina ever.

Gassi-Autofahren-Büroalltag-AufzugRaufUndRunter-HundewiesenAction-inMeinKörperReinKuscheln ... alles mit Bravour geschafft.

Sie ist unglaublich.

Wer Nina adoptiert, wird eine Seelenhündin bekommen. Und sie braucht sooo viel Liebe.

Update 26.05.2022

Nina (fast 6 Jahre alt - kleine Podenco Hündin) - Tag 3 und Tag 4

Gestern Bürotag kurz gehalten und dafür viel draußen gewesen.

Das kleine Pflege-Pödeltier kommt immer mehr an.

Wenn man bedenkt, dass sie gerade mal 5 Tage in Deutschland ist, macht sie alles so wunderbar und entspannt mit.

Völlig angstfrei und voller Tatendrang erkundet sie mit Pelos die Welt hier. Sie geht völlig unkompliziert mit und unser Alltag ist für sie auch kein Problem. Sie passt sich einfach komplett an.

Im Gegensatz zu Pelos sucht Nina ganz ganz viel Körperkontakt. Wenn sie könnte, würde sie den ganzen Tag auf meinem Schoß sitzen und gestreichelt werden.

Und sie würde den ganzen Tag fressen ... da muss man wirklich aufpassen, denn sie hat schon recht Übergewicht. -

Außen orientiert sie sich tatsächlich immer mehr an mir und an Pelos. Sie muss ja erst mal all die neuen Reize verarbeiten und die Natur in Deutschland ist um einiges grüner und üppiger als in Spanien. Aber das macht sie schon sehr gut. (Wie gesagt: gerade mal den 4. Tag bei mir)

Ihre leichte Verfressenheit kommt den Abruf- und Kommandoübungen zugute. Heute "Sitz" geübt ...und hat gleich nach 3 - 4 mal geklappt.

Podencotypisch findet sie natürlich alles, was fliegt und weghüpft, total super und würde gerne hinterher, aber ich denke, das bekommt man gut in den Griff (abgeleint sollte sie beim Laufen eh nicht werden, denn den Jagdtrieb hat sie definitiv).

Leider gehen Katzen auf gar keinen Fall, daher wird ein Zuhause ohne Katzen gesucht.

Rundum ist Nina eine tolle Hündin, die es einem wirklich einfach macht.

Eine kleine Seelenhündin. Zuhause gesucht!

Update 05.06.2022

Neue Fotos von Nina:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

update 28.06.2022

Die kleine Nina hat eine Familie gefunden. Wir wünschen alles Glück der Welt!