Flamenca

Flamenca - R E S E R V I E R T

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Ende Juli 2022 (in Spanien seit Jan. 2022)
geboren am:01.01.2017
Größe:ca. 68 cm
Mittelmeerkrankheiten:Anaplasmose, Borreliose und Hepatozoonose negativ, Herzwurm und Leishmaniose nach Behandlung negativ, Ehrlichiose (behandelt) und Babesiose (behandelt) positiv
Patenschaft:Flamenca würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Tina Schäfer
Besonderheit:menschenbezogen, freundlich, sozial, Katzentest in Spanien bestanden
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:13.09.2022

Was wir über Flamenca erzählen können ...


05.08.2022

Flamenca ist gerade bei uns angekommen. Sie zeigte sich anfangs etwas vorsichtig, aber wenn sie ein wenig Zeit zum Kennenlernen bekommt, taut sie doch schnell auf und so zeigt sie heute bereits große Freude, sieht sie einen kommen. Da springt sie auch mal mehr als einen Meter hoch. 

Zuhause gesucht.

Update 11.09.2022

Die fünf Jahre alte Flamenca haben wir von einer Gruppe von Tierschützern übernommen, die in der Nähe von Cádiz tätig sind. Diese hatten sie ihrerseits Mitte August letzten Jahres in ihre Obhut genommen. Vor sechs Wochen ist sie bei uns im Fränkischen Seenland angekommen.

Flamenca zeigt sich anfangs etwas vorsichtig, aber wenn sie ein wenig Zeit zum Kennenlernen bekommt, taut sie doch schnell auf und freut sich sehr, wenn sie einen kommen sieht. Da springt sie auch mal mehr als einen Meter hoch.

Ähnliches wurde uns auch aus Spanien über sie berichtet: sie sei anfangs ein wenig zurückhaltend, suche dann aber schnell bei ihren Menschen nach Zuwendung. Sie sei verspielt und verstehe sich gut mit anderen Hunden und auch mit Kindern und Katzen habe sie keine Probleme. Im Haus verhalte sie sich ruhig und sie gehe gerne spazieren.

Flamenca war bereits in Spanien positiv auf Herzwürmer und Leishmaniose getestet worden. Beides wurde entsprechend behandelt und der Nachtest auf beide Infektionskrankheiten, den wir gleich nach ihrer Ankunft bei uns haben machen lassen, ist negativ ausgefallen.  Allerdings wurde sie bei dieser Gelegenheit auch noch positiv auf Ehrlichiose und Babesiose getestet, so dass wir auch dagegen die entsprechenden Behandlungen eingeleitet und durchgeführt haben. Aus Spanien wurde uns noch berichtet, dass Flamenca im Juni schwer krank gewesen sei und sie wegen einer Lungenentzündung und einer Magendrehung stationär in einer Klinik aufgenommen und operiert werden musste.

Flamenca hat das alles trotz der Co-Infektionen, die sie außerdem noch in sich trug, gut überstanden und sich danach wirklich gut erholt. Rein körperlich macht sie, eine von ihrer Statur her große und imposante Galga, einen sehr guten Eindruck auf uns. Ihre Blutwerte werden wir weiterhin engmaschig kontrollieren.

Wir wünschen uns für Flamenca, dass sie nach all den Strapazen möglichst bald in ein liebevolles Zuhause ziehen kann. Den Katzentest können wir bei Bedarf gerne noch einmal bei uns wiederholen.

Update 13.09.2022

Neue Fotos von Flamenca:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Flamenca ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Flamenca. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Flamence übernehmen?

Sie haben Flamenca in Ihr Herz geschlossen, können sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Flamenca.

 

Sie möchten mehr über Flamenca erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing