Leonie

Leonie

Leonie ist Zuhause!
Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Donauwörth
wartet seit:09.09.2017
geboren am:13.06.2015
Größe:mittelgroß
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Leonie würde sich über eine Patenschaft freuen.
Besonderheit:vorsichtig, ängstlich, kann an Katzen gewöhnt werden
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:13.05.2018

Was wir über Leonie erzählen können ...

 

09.09.2017

Leonie ist angekommen.

Leonie ist eine zierliche Hündin, die noch sehr viel Ängste uns Menschen gegenüber zeigt. Doch sie zeigt auch schon Neugier, so dass wir uns ganz sicher sind, sie wird schnell auftauen und vertrauen.

Jetzt darf sie sich erst mal hier einleben.
 

Update 21.09.2017

Jetzt ist Leonie gut eine Woche bei uns. Nachdem sie die ersten Tage lieber Abstand hielt und sich alles aus der Ferne angesehen hat, ist ihre Neugier doch immer größer geworden. Inzwischen zeigt sie große Freude, wenn man kommt und lässt sich auch streicheln, nicht immer, aber immer öfter. Sie kommt mit den anderen Hunden mit und ist dieser erste Schritt gemacht, entspannt sie, kann die Nähe und die Berührungen auch geniesen.

Wir waren Anfang der Woche auch schon die Katze besuchen. Dabei blieb sie ruhig, zeigte kein Interesse an der Katze, weshalb wir glauben, sie kann an Katzengesellschaft gewöhnt werden.

 

Neue Fotos:
 

Update 12.11.2017

In den zwei Monaten, die Leonie nun schon bei uns ist, hat sie bereits viel von der Furcht vor Menschen, die sie in den ersten Tagen zeigte, abgelegt. Von Woche zu Woche öffnet sich Leonie mehr, wird lustiger und zutraulicher.

Erst war es nur ihre Bezugsperson, der sie Vertrauen schenkte und deren Zärtlichkeiten sie inzwischen richtig genießen kann. Mit einem souveränen Hund – derzeit ihrer Freundin Nuit – an ihrer Seite geht sie mittlerweile aber auch auf fremde Menschen zu, noch mit einigem Zaudern, aber sie kommt dann doch schnell näher und lässt sich streicheln. Zu groß ist einfach ihre Neugierde, wer da zu Besuch kommt. Denn eigentlich liebt Leonie sie doch, die Menschen! Die schlechten Erfahrungen ihres früheren Lebens haben sich glücklicherweise nicht tief in ihre Seele geprägt. Man spürt ganz genau, dass es nur eine dünne Schicht aus Furcht und Unsicherheit ist, die Leonie noch gefangen hält. Darunter blitzt immer deutlicher die lustige, vorwitzige und quicklebendige junge Galga hervor, die Leonie eigentlich ist.

Leonie ist eine sehr soziale Hündin, die die Nähe der anderen Hunde sucht und auch zu ihrem Wohlbefinden braucht. Die anderen Hunde geben ihr Sicherheit und Orientierung. Ein ganz besonderes Verhältnis hat Leonie hier zu Nuit entwickelt, die ihr mit ihrer offenen, fröhlichen Art sichtlich gut tut. Da wird gemeinsam im Körbchen gekuschelt, gemeinsam gespielt und die Leckerchen werden geteilt… eine richtige Freundschaft zwischen zwei jungen Galgas.

Auch gegen Katzen als Mitbewohner hätte Leonie nichts einzuwenden. Sie könnte in friedlicher Koexistenz mit ihnen unter einem Dach zusammenleben.

Wir wünschen uns für diese grazile Traumgalga recht bald eine einfühlsame Familie, unbedingt mit einem souveränen Hundepartner, um gemeinsam die schönen Seiten des Lebens zu entdecken.
 

Update 09.12.2017

Leonie taut immer mehr auf. Sie lebt in ihrer Pflegestelle harmonisch mit den Hunden und Katzen zusammen. Fremde Menschen und Situationen verunsichern sie noch etwas, aber sie wird immer anhänglicher, vertraut immer mehr. Sie ist eine ganz freundliche, liebe Hündin, der nur noch eine eigene Familie fehlt! Bitte mit souveränem Ersthund an dem sie sich orientieren kann, und mit dem sie kuscheln kann, das liebt sie sehr. 
 

update 13.05.2018

Leonie hat ihre Familie gefunden. Sie lebt jetzt in Österreich und teilt sich das Sofa mit Galga, Setter, Katzen und ihren Menschen!