Cartuja

Cartuja

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:April 2018
geboren am:05.07.2016
Größe:ca. 64 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Cartuja würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:B. von Hoesslin
Besonderheit:vorsichtig, ängstlich
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:16.07.2018

Was wir über Cartuja erzählen können ...


23.03.2018

Cartuja wartet derzeit noch in der privaten Auffangstation von Marga darauf, dass sie endlich zu uns reisen kann.

Anfangs ist Cartuja ängstlich, vorsichtig. Aber sie taut auf!
 

Update 28.04.2018

Cartuja ist angekommen.
 

Update 25.05.2018

Cartuja braucht noch etwas Zeit, um ihr verlorenes Vertrauen in die Menschen zurückzugewinnen. Noch ist sie zu ängstlich, um freiwillig Kontakt zu ihrer neuen Bezugsperson aufzunehmen.

In den vier Wochen, die Cartuja bei uns ist, hat sie aber auch schon Fortschritte gemacht. So freut sie sich inzwischen, wenn ihre Bezugsperson kommt, nähert sich an, doch fehlt der letzte Schritt, sich anfassen zu lassen. Will man ihr Halsband und Leine anlegen, flüchtet sie, wenn sie die Möglichkeit dazu hat. Das Blockhaus meidet sie dann, da sie weiß, dass sie dort nicht ausweichen kann. Hat man sie dann aber erst einmal angeleint, kann sie es doch schon ein wenig genießen, gestreichelt zu werden.

Auch Fremde hält sie genau im Auge, wenn sie in der Nähe sind. Aber sie verbellt sie nicht, ist nicht nervös oder kopflos vor Angst; sie ist lediglich auf der Hut, um im Fall der Fälle den Abstand vergrößern zu können. Aber auch hier macht Cartuja gerade große Fortschritte: nimmt der Besucher sich Zeit, Ruhe und hat feine Leckereien zur Hand, dann kann es im Falle beiderseitiger Sympathie doch schon einmal zu erstaunlichen Annäherungen kommen.

Cartuja braucht einfach noch etwas Zeit, um eine vertrauensvolle Beziehung zu Menschen zuzulassen. Wenn man nichts fordert, sie nicht bedrängt, wird Cartuja Schritt für Schritt ihren Panzer aus Misstrauen ablegen, den sie sich in ihrem früheren Leben zu ihrem Schutz zugelegt hat. Sie braucht erfahrene, feinfühlige Menschen, die mit ihr zusammen behutsam diesen Weg gehen.

Mit den anderen Hunden in ihrer Gruppe verträgt Cartuja sich gut. Sie ist auch hier von zurückhaltendem Naturell, freundlich zu allen, nicht futterneidisch und gibt meist nach, wenn ein nimmersatter Galgo ihren gefüllten Napf für sich beanspruchen will. Aber sie wird allmählich selbstbewusster und kann sich besser behaupten. Cartuja spielt und rennt mit den anderen, aber auch da fehlt noch das letzte bisschen innere Freiheit, denn irgendwo guckt dann doch wieder ein Mensch aus dem Augenwinkel zu und verhindert, dass sie ganz aus sich herauskommt.

In den letzten Wochen hat Cartuja zusammen mit Phasma einer neuen Leidenschaft gefrönt: Die Robinie im Garten bei ihrer Blockhütte stand in Blüte und die beiden Galgas entdeckten, dass die herabrieselnden Blüten schmackhaft sind. Hoch über ihren Köpfen hingen die duftenden Blütenstände... was lag also näher, als im Sprung die süßen Blüten abzuernten? Das bestätigt unseren ersten Eindruck, dass Cartuja ihre Umwelt genau wahrnimmt, erfindungsreich und klug ist.

Wenn diese junge Galga erst einmal ihre Angst abgelegt hat, wird sie ihren Menschen eine wunderbare Begleiterin werden, die nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihren Charakter alle in Bann ziehen wird.

neue Fotos!

 

update 16.07.2018

 

Sie möchten Cartuja ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Cartuja. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Cartuja übernehmen?

Sie haben Cartuja in Ihr Herz geschlossen, können sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Cartuja.

 

Sie möchten mehr über Cartuja erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing