Roberta

Roberta

Roberta ist zu Antianira gezogen!
Geschlecht:Hündin, kastriert
wartete in:Deutschland, Auffangstation
wartete seit:Juli 2020 (bei FBM seit Dez. 2019)
geboren am:15.06.2016
Größe:60 cm
Mittelmeerkrankheiten:Filarien positiv (behandelt), Rest negativ
Besonderheit:aufgeschlossen, versteiftes Sprunggelenk
letztes Update:27.07.2020

Was wir über Roberta erzählen können ...


Juni 2020

Roberta wartet derzeit noch bei der FBM darauf, dass sie zu uns reisen kann.

Roberta kam mit einem Riss der Achillessehne zu FBM. Zusätzlich wurde sie Filarien positiv getestet.

Sie wird jetzt gegen die Filarien behandelt und demnächst operiert werden. Sobald sie wieder gesund und reisefähig ist, wird sie zu uns kommen.

Update 09.07.2020

Roberta ist am Wochenende bei uns in der Auffangstation angekommen. Nun sucht sie von hier aus nach ihrer Familie.

Roberta ist uns Menschen gegenüber sofort aufgeschlossen, anhänglich und findet auch an einem kurzem Spiel mit Ball gefallen.

Sie hat sich in der Hundegruppe sofort zurecht gefunden. Liegt gerne dabei, genießt die Sonne.

Update 13.07.2020

Roberta war Mitte Dezember 2019 in einer Gegend südlich von Sevilla gefunden und zur Fundación Benjamín Mehnert gebracht worden. Sie hatte an ihrem linken Fersenbein einen Bänder- und Achillessehnenabriss davongetragen. Für ihren Galguero nutzlos geworden, war die Verletzung sicherlich Grund genug gewesen, sie ihrem Schicksal zu überlassen. Trotz der Schmerzen, die sie gehabt haben musste, zeigte sich Roberta von Anfang an freundlich und schlich sich mit ihrer liebenswerten Art gleich in alle Herzen.

Roberta sollte operiert werden, um ihre Mobilität wieder herzustellen. Doch da sie bei ihrer Ankunft auch positiv auf Herzwürmer getestet worden war, musste dieser Eingriff erst einmal hintenan gestellt werden, bis die Herzwurmbehandlung abgeschlossen war. Ende Februar war es dann soweit: es wurde eine Versteifung des Sprunggelenks vorgenommen, indem eine abgewinkelte Verriegelungsplatte zwischen Unterschenkelknochen und Fußknochen eingesetzt wurde.

Vor einigen Tagen ist Roberta bei uns im Fränkischen Seenland angekommen. Aufgrund der vorgegebenen Winkelstellung zwischen Unterschenkel und Fuß wirkt ihr Gangbild entsprechend „unrund“. Auch schont sie häufig noch ihr verletztes Bein, aber sie setzt es immer wieder auch ein. Ansonsten ist Roberta eine fröhliche und unkomplizierte Galga. Sie hat ein lustiges Wesen und lässt sich gerne auf ein Ballspiel ein. Trotz ihres grauen Gesichtchens ist Roberta kein „alter“ Hund, sondern gerade erst 4 Jahre alt und entsprechend verspielt und agil.

Roberta würde sich auf Besuch von ihren Menschen freuen.

Update 14.07.2020

Neue Bilder von Roberta:

Update 15.07.2020

Ein Video von Roberta:

update 27.07.2020

Roberta hat ihr Sofa gefunden! Das teilt sie sich jetzt mit Antianira und Boxi.

Viel Spaß zusammen!