Neus

Neus

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Berlin
wartet seit:Sep. 2021 (bei FBM seit Feb. 2021)
geboren am:06.07.2017
Größe:ca. 58 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Neus würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Jennifer Ritz, Steffen Schürer
Besonderheit:ängstlich, unsicher, kann an Katzen gewöhnt werden
Adoptionsvoraussetzung:souveräner Zweithund
letztes Update:25.04.2022

Was wir über Neus erzählen können ...

18.05.2021

Die kleine, ängstliche Neus wartet bei der FBM auf ihr Sofa.

Update 18.05.2021

Ein Video von Neus:

Update 14.07.2021

Neue Fotos von Neus:

Update 19.09.2021

Neus ist am Wochenende bei uns im Fränkischen Seenland angekommen.

Die kleine Neus ist noch sehr schüchtern vorsichtig und Menschen gegenüber. Da hält sie einen sicheren Abstand und beobachtet aus der Ferne. Im Haus "ergibt" sie sich. In ihrem Hundebett kann man sie streicheln, aber man merkt ganz deutlich ihre Angespanntheit, "es wird mir doch nichts passieren?".

In der Hundegruppe kommt sie wunderbar zurecht. Freundlich und aufgeschlossen zu allen.

Update 10.10.2021

Neue Bilder von Neus:

 

 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 09.12.2021

Neue Bilder von Neus:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 17.04.2022

So filigran und bezaubernd die kleine Neus (niederländisch für „Nase“) auch scheinen mag, so ist sie doch eine ängstliche Galga, die die Schatten ihres früheren Lebens erst noch hinter sich lassen muss. Da Neus mit ihrer grazilen Figur viele Galgoliebhaber anspricht, hatte sie in den sieben Monaten, die sie in unserer Auffangstation lebt, bereits einige Anfragen. Aber es ist nicht damit getan, sich auf Fotos in ein zartes Rehlein zu verlieben und es sich auf dem eigenen Sofa vorstellen zu können.

Neus braucht einfühlsame Menschen, unbedingt mit Erfahrung im Umgang mit ängstlichen Hunden, ein ruhiges, ländliches Lebensumfeld und mindestens einen souveränen Hundepartner an ihrer Seite, an dem sie sich orientieren kann, dann, nur dann könnten wir uns vorstellen, diese Zaubermaus ziehen zu lassen.

Kommen Besucher in die Station, sehen sie nicht viel von Neus, denn meist macht sie sich unsichtbar, indem sie sich in einem Bettchen im Blockhaus versteckt. Momentan würde es sie überfordern, allein mit Fremden zu einem Spaziergang aufzubrechen, wenn keine ihrer festen Bezugspersonen ihr Rückhalt gibt und sie begleitet. Ihre Unsicherheit ist einfach noch zu groß. Wer meint, Neus sei doch so klein und süß, das könne ja nicht so schwierig sein, den belehrt Neus eines Besseren. Ein Spaziergang mit einem Angsthund wie Neus kann einige Herausforderungen für einen bereithalten.

Am besten lernt man Neus mit ganz viel Zeit und Geduld in unserem Auslauf zusammen mit ihren Galgomitbewohnern kennen. Hier beteiligt sie sich allerdings nur an den Rennspielen, wenn sie sich sicher fühlt. Dann kann man ihre lustige Art in vollem Umfang erleben. Spielen die Hunde zu wild oder sind Fremde mit von der Partie, fühlt sie sich nicht frei und sicher genug und schaut den anderen beim Spielen nur zu. Lieber als den anderen Hunden wendet Neus sich auf der Wiese ihrer Bezugsperson zu, tanzt fröhlich um sie herum oder holt sich ein paar Streicheleinheiten ab. Sie ist eigentlich eine sehr anhängliche Galga, wenn sie einmal Vertrauen gefasst hat.

Sind wir allein mit Neus, zeigt sie uns ihr lustiges, quicklebendiges Wesen. Rufen wir sie, kommt Neus sofort angetanzt. Und hierbei tänzelt sie wirklich; sie dreht sich im Halbkreis vor einem und wedelt lustig mit beiden Beinen in der Luft wie ein steigendes Miniaturpferd. Glücklich und unbeschwert wirkt sie dann. Bei uns macht Neus keine Probleme beim Anziehen von Mantel und Geschirr im Gehege, auf Spaziergängen oder im Auslauf. Sie ist eine rundherum liebe, freundliche Galga, die wie eine Feder an der Leine läuft. Inzwischen fühlt sie sich auch mutig genug, um hin und wieder am Zaun nach draußen zu bellen.

Gesellig und sozial wie sie ist, braucht Neus die Nähe der anderen Galgos unbedingt zu ihrem Glück. Sie ist ein Kuschelwesen und liegt eigentlich nie alleine. Fresno und Alvaro hat sie als ihre besten Freunde und Schmusepartner auserkoren, mit denen sie fast unzertrennlich ist. Aber auch mit den anderen Galgos teilt sie sich gerne ihr Bettchen. Neuankömmlinge in ihrer Gruppe werden stets freundlich willkommen geheißen.

Besondere Menschen für eine besondere Galga gesucht!

Update 25.04.2022

Neus ist auf eine Pflegestelle gezogen.

Sie möchten Neus ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Neus. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Neus übernehmen?

Sie haben Neus in Ihr Herz geschlossen, können ihn aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Neus.

 

Sie möchten mehr über Neus erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing