Lila

Lila

Lila hat ihr Zuhause am 20.08.2017 gefunden, 10 Jahre alt und nach fast 3 Jahren bei uns.
Geschlecht:Hündin, kastriert
wartete in:Deutschland, Auffangstation
wartete seit:November 2014
geboren am:15.04.2007
Größe:ca. 62 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Besonderheit:in fremder Umgebung noch unsicher
letztes Update:20.08.2017

Was wir über Lila erzählen können ...

 

24.11.2014

Lila ist gestern in Deutschland angekommen.

Sie wurde Ende März zusammen mit Pajita, Mili, Pantoja und etlichen anderen Hunden von ihrem Galguero übernommen. Lila ist vermutlich wie Pantoja und Mili eine Pajita-Tochter.

Update 25.11.2014

Lila ist aufgeschlossen und anhänglich uns Menschen gegenüber. Mit den Hunden hat sie sich sofort verstanden, wurde von allen gleich akzeptiert. Lilas Körper sieht im Moment noch sehr  „verbraucht“ aus, aber mit der richtigen Pflege strahlt bald auch das Äußere von Lila, innerlich macht sie es jetzt schon. Ein Hinterbein von Lila hat mehrere alte Verletzungen, „Verknöcherungen“.  Sie hinkt auch ein wenig.

Update 02.08.2015

Lila hat sich in den vergangenen Monaten zu einer sehr hübschen und selbstbewussten Galgodame entwickelt. Ihr Fell ist dicht und glänzend, ihre Augen strahlen voller Lebensfreude und das Hinken, das wir bei ihrer Ankunft beobachteten, gehört längst der Vergangenheit an. Sie belastet den Hinterlauf inzwischen ganz normal.

Von Anfang an zeigte Lila sich den Menschen sehr zugetan. Sie schmiegt sich gerne an einen und lässt sich ausgiebig streicheln. Da Lila noch nicht viel von der Welt gesehen hat, ist sie in fremder Umgebung noch etwas unsicher, etwa bei Lärm oder bei Autos, die dicht an ihr vorüberfahren. An der Seite ihrer Menschen wird Lila Schritt für Schritt diese für sie neue Welt entdecken und dabei auf Spaziergängen bald an Sicherheit gewinnen, denn sie hat eigentlich kein ängstliches Naturell. Wir wünschen uns deshalb ein Zuhause in ländlich ruhiger Lage für Lila; ein städtisches Wohnumfeld würde sie anfangs überfordern.

Lila ist eine gestandene Galga, die gelernt hat, sich im Leben durchzusetzen. Im Umgang mit anderen Hunden lässt sie sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen. Vor allem beim Füttern muss man ein Auge auf sie haben und ihr gegebenenfalls Grenzen aufzeigen, wenn sie das Futter anderer für sich beanspruchen will. Hier lebt Lila in einer Gruppe mit Rüden zusammen, da sie sich Hündinnen gegenüber gerne einmal herrisch zeigt. Sie lässt sich zwar leicht lenken, so dass man dieses Verhalten gut in den Griff bekommen kann, aber wir haben das Gefühl, dass sie einfach glücklicher ist im Kreis ihrer Männer. Kommen neue Hunde in ihre Gruppe, zeigt Lila sich durch den Zaun hindurch erst einmal barsch und verbellt sie. Sind sie dann aber hereingekommen zu ihr, ist diese Barschheit gleich verflogen und alles ist in Ordnung.

Nach sieben entbehrungsreichen Jahren im Dienste ihres Jägers genießt Lila es nun, verwöhnt zu werden und das Leben ganz entspannt anzugehen. Sehr gerne liegt sie draußen im Garten, nimmt ein Sonnenbad oder lässt die Welt an sich vorüberziehen, selbst wenn die anderen Galgos längst fröstelnd das Weite gesucht haben. Lila genießt einfach die Ruhe und lässt die Seele baumeln.

Update 30.12.2016

Lila ist eine echte Menschenfreundin, sehr verschmust und anhänglich. Ohne Scheu geht sie auf jeden zu und lässt sich genüsslich kraulen oder Leckerchen zustecken. Sie geht das Leben gemütlich an, liegt gerne im Garten oder einfach in der Nähe ihrer Menschen, dann ist sie glücklich.

In unserer Pflegestation lebt Lila in einer Gruppe mit mehreren Rüden und einer jungen Hündin zusammen, da sie gegenüber Hündinnen, die einen hohen Rang im Rudel beanspruchen, bisweilen herrisch sein kann. Sie spielt gerne mit ihrem Galgokumpel Jaime und zeigt sich dabei auch von ihrer temperamentvollen Seite. Lila würde am besten mit einem souveränen Rüden harmonieren. Auch mit Hündinnen, die den Vorrang im Rudel nicht für sich beanspruchen, kommt Lila gut zurecht. Sie wäre aber genauso als Einzelprinzessin glücklich, wenn sie eine enge Bindung zu ihren Menschen eingehen darf.

In fremder Umgebung merkt man Lila an, dass sie noch nicht viel von unserer Welt gesehen hat. So reagiert sie beispielsweise auf Spaziergängen noch schreckhaft auf Neues und Unerwartetes. Aber das wird sich legen, wenn Spaziergänge zu ihrem täglichen Programm gehören. In der ersten Zeit muss man sie einfühlsam an diese neue Welt heranführen und darf sie nicht überfordern. Deshalb erscheint uns ein eher ruhiges, ländliches Umfeld für den Start in Lilas neues Leben wünschenswert. In ihrer vertrauten Umgebung ist Lila jetzt schon völlig entspannt und selbstsicher.

Wir würden uns riesig freuen, wenn Lila, die im März vor 3 Jahren von ihrem Jäger ausgemustert worden ist, endlich eine eigene Familie und ein richtiges Zuhause finden würde!

Update 03.08.2017

Lila ist eine menschenbezogene Galga, die offen auf jeden zugeht, um ein paar Streicheleinheiten einzuheimsen. Menschliche Zuwendung und Ansprache genießt sie sehr. Deshalb ist es für uns kaum zu begreifen, warum diese sympathische Galga mit der hübschen Blesse und den weißen Stiefelchen nun bereits seit zweieinhalb Jahren in unserer Auffangstation darauf wartet, die Herzen einer Familie zu erobern.

Lila wurde im Alter von etwa 7 Jahren von ihrem Jäger ausgemustert und durfte sich bei uns erst einmal von den Entbehrungen ihres früheren Lebens erholen. Sie lebt hier in einem kleinen gemischten Rudel, in dem sie einen hohen Rang einnimmt. Am besten kommt sie mit Rüden und Hündinnen zurecht, die ihren Status respektieren. Ihre manchmal etwa ruppige Art gegenüber anderen Hunden hat Lila im Laufe der Zeit abgelegt, da sie gemerkt hat, dass sie das nun nicht mehr nötig hat. Sie sagt zwar immer noch gerne ihre Meinung, ist aber im Umgang mit den anderen Hunden maßvoller und toleranter geworden.

Lila lässt sich gerne verwöhnen, liebt leckeres Futter, weiche Kissen, lange Sonnenbäder und hin und wieder eine Flitzerunde mit einem ihrer Kumpel im Garten – halt das Leben einer Galga im wohlverdienten Ruhestand. Ausflüge in die Welt außerhalb unserer Auffangstation verunsichern sie inzwischen nicht mehr. Auf Spaziergängen begleitet sie einen ganz entspannt, wenn ein souveräner Hund oder ihre Bezugsperson an ihrer Seite sind. Eine Großstadtpflanze wird aber sicher nicht aus ihr werden.

Ältere Galgos besitzen einen besonderen Charme und bereichern unser Leben jeden Tag auf unverwechselbare Weise. Wir sind uns sicher: Auch Lila wird das Leben ihrer zukünftigen Familie mit ihrer Liebe, ihrer Zärtlichkeit und Klugheit unendlich bereichern.

Update 20.08.2017

Lila ist zuhause! Wir freuen uns ganz besonders, weil Lila - doch schon ein eher älteres Mädel -  ihr Sofa gefunden hat.