Laina

Laina

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Ansbach
wartet seit:Nov. 2021 (bei FBM seit Sep. 2021)
geboren am:25.06.2018
Größe:ca. 61 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Laina würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Monika Fischer
Besonderheit:ängstlich, panisch
Adoptionsvoraussetzung:souveräner Ersthund. ländliches Umfeld, Katzenverträglich
letztes Update:13.06..2022

Was wir über Laina erzählen können ...


31.10.2021

Laina und Rumbo wurden von ihrem Jäger aussortiert. Marisol hat beide abgeholt und zur FBM gefahren.

Dort werden die beiden jetzt auf ihre Fahrt nach Deutschland vorbereitet.

Update 11.12.2021

Laina ist kürzlich in unserer Auffangstation im Fränkischen Seenland angekommen und sucht nun ihre Familie:
 

Hier sind die Bilder in der Übersicht zu sehen.

Update 05.02.2022

Laina ist eine ängstliche Galga, bei der schlechte Erfahrungen früherer Zeiten tiefe Spuren in ihrer Seele hinterlassen haben. Vor allem im Gehege der Auffangstation ist ihr Verhalten von Angst geprägt. Kommen Besucher, rennt sie kopflos vor Panik im Kreis und hört damit nicht mehr auf, bis die Besucher wieder gegangen sind. Dieses Verhalten zeigt sie auch noch gegenüber ihren Bezugspersonen. An diesem Ort der Angst lässt sie bisher niemanden an sich heran.

Wollen wir zum Spaziergang oder in den Auslauf aufbrechen, hat Laina ein Ritual entwickelt, das es ihr ermöglicht mitzukommen, denn sie möchte so gerne mit! Sie kommt zum Anleinen ins Blockhaus und lässt sich dort dann Mantel und Sicherheitsgeschirr anlegen. Nur wenn fremde Personen in der Nähe sind, verunsichert sie das wiederum so tief, dass man viel Geduld braucht, bis sie angekleidet ist.

Draußen erleben wir dann eine ganz andere Laina. Im Auslauf, wo mehr Ruhe und Weitläufigkeit herrschen, kann Laina sich entspannen. Hier folgt sie auch einmal ihrer Bezugsperson wie ein Schatten, kann Streicheleinheiten genießen und drückt sich sogar ganz zart an einen. Hier ist sie ausgelassen und fröhlich mit den anderen Galgos unterwegs und man könnte sich der Illusion hingeben, sie sei eine ganz normale, zutrauliche Galga. Aber das ist Laina noch nicht.

Auf Spaziergängen in ruhiger, sehr ländlicher Umgebung läuft Laina schön und ohne zu ziehen an der Leine. Kommt uns allerdings ein Mensch frontal entgegen und wir können nicht ausweichen, verfällt sie wieder in Panik und will flüchten.

Laina braucht also noch Zeit, Geduld und Liebe, bis sie ihre Ängste abgelegt hat. Diese Zeit soll sie hier erst einmal bekommen. Wir wünschen uns für Laina eine mit Angsthunden erfahrene Familie mit sicher eingezäuntem Garten in ländlich ruhiger Umgebung. Mindestens ein souveräner Hund sollte Laina Gesellschaft leisten und ihr zeigen, wie schön so ein Galgoleben doch eigentlich ist.

update 26.02.2022

Laina ist auf eine Pflegestelle umgezogen.

Update 13.06.2022

Die Pflegefamilie schreibt:

Laina ist eine zarte Galga, allerdings nur körperlich. Sie hat einen starken und klaren Charakter. Sie hat Flausen im Kopf, die in unbeobachteten Momenten zu Tage kommen, in denen sie aus sich heraus kommt. Allerdings sind diese noch sehr selten.
Sie braucht eine klare Führung, die ihr Sicherheit gibt. Dann geht sie ohne nachzudenken überall mit hin.
Im Freilauf hat sie immer noch ihre einzige Option, den Stress durch kontinuierliches Im-Kreis-rennen, abzubauen.
Daran wird jetzt bereits gearbeitet und auch ein Hundetrainer wurde hinzugezogen.
Dieses Verhalten ist so gefestigt, dass daran länger gearbeitet werden muss, auch in einem neuen Zuhause.
Bei Menschen, in deren Gegenwart sie sich sicher fühlt, lässt sie Streicheleinheiten zu.
Fremde Stimmen, z. B. aus der Nachbarschaft, versetzen sie in Stress.

Wenn der erste Druck beim Gassi raus ist, ist sie sehr gut leinenführig und hat Freude, die Natur zu erkunden.
Reh- und Hasenbegegnung sind rassetypisch ein Highlight für Laina.
Katzen im Haus sind kein Problem.
Am liebsten schläft sie in einer Kuschelhöhle.
Hier wird sie gebarft, was sie gut annimmt.
Gewichtszunahme durch ihren innerlichen Stress ist noch sehr dürftig.

Laina braucht in ihrem Zuhause mindestens einen souveränen Zweithund, der ihr Halt gibt. Wuselige Hunde machen ihr auch Stress.
Verträglichkeit und freundliches Begrüßen ist bei allen Hunden gegeben.
Laina ist auch sehr neugierig

 

Sie möchten Laina ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Laina. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Laina übernehmen?

Sie haben Laina in Ihr Herz geschlossen, können sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Laina.

 

Sie möchten mehr über Laina erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing