Álvaro

Álvaro

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Jan. 2022 (bei FBM seit Aug. 2020)
geboren am:09.05.2017
Größe:ca. 66 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Álvaro würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Nicole Unger, Daniela Anhalt
Besonderheit:ängstlich, schüchtern
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:05.05.2022

Was wir über Álvaro erzählen können ...


Update 14.11.2021

Álvaro ist bereits länger als ein Jahr bei der FBM. Schüchtern und ängstlich hat er es besonders schwer, eine Familie zu finden.

Wir finden, er hat jetzt lange genug gewartet.

Wir werden ihn - sobald wir wieder Platz in der Auffangstation oder die passende Pflegestelle gefunden haben - zu uns nach Deutschland holen und hoffen, ihn langsam weiter aus seinem Schneckenhaus heraus helfen zu können.

Álvaro hat eine alte Fraktur bei Ulna und Radius, welche jedoch gut verheilt ist und ihm keinerlei Probleme macht.

Álvaro braucht Menschen, die Erfahrung haben, die bereit sind, ihn ausnahmslos doppelt gesichert mit Leine am Sicherheitsgeschirr und Leine am Halsband führen, und die in einer ruhigen Umgebung leben. 

Update 05.01.2022

Seit fast anderthalb Jahren schon wartet Álvaro bei der Fundación Benjamín Mehnert auf seine Menschen. Oder vielleicht wartet er auch gar nicht, denn man hat eher den Eindruck, dass er sich lieber unsichtbar machen möchte, wenn Fremde seinen Zwinger betreten. Sicher hat er sich mit seiner Situation arrangiert, doch sind der Lärm und die Unruhe, die in einer so großen Auffangstation herrschen, keine gute Voraussetzung dafür, dass ängstliche und unsichere Hunde mehr an Zuversicht gewinnen.

Álvaro kam Anfang August 2020 aus einem in der Sierra Norte, 25 km nordwestlich von Sevilla gelegenen Dorf in die Obhut der FBM. Er kam mit einem alten, schon von selbst wieder verheilten Bruch des rechten Vorderbeins; er hatte sich schon vor längerer Zeit Elle und Speiche gebrochen und der Bruch war nicht versorgt worden. Inzwischen war alles aber wieder so zusammengewachsen, dass er keine Probleme zu haben schien, weswegen auch von einem chirurgischen Eingriff abgesehen wurde.

Der inzwischen vier Jahre alte Galgorüde ist nach wie vor sehr unsicher. Besonders neue Situationen findet er gruselig. Draußen schreckt er vor allem zurück, was sich in seiner Umgebung verändert – ob das nun Personen sind, die vorbeikommen, oder einfach nur Autos, die sich nähern. Andererseits entspannt er sich aber auch schnell wieder, wenn er sieht, dass nichts passiert, und neugierig ist er schon auch.

Corné Duijvelaar hat Álvaro in seinem Vlog vorgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=7FOhgG4Ol24

Wir finden, dass Álvaro lange genug in der großen Auffangstation gewartet hat. Wir werden ihn daher so bald wie möglich nach Deutschland holen. Natürlich wäre es schön, wenn er gleich auf eine mit Angsthunden erfahrene Pflegestelle ziehen könnte, aber wenn das nicht möglich ist, werden wir hier bei uns im Fränkischen Seenland versuchen, ihm langsam und in seinem Tempo aus seinem Schneckenhaus herauszuhelfen.

Update 24.01.2022

Álvaro ist gerade bei uns in der Auffangstation angekommen.

Álvaro zeigt sich vorsichtig, schüchtern, aber er lässt sich im Haus bereits berühren und streicheln. Draußen hält er noch Abstand, kommt dann aber mit den anderen Hunden näher und dann kann man ihn auch kurz berühren.

In der Hundegruppe verhält er sich unauffällig, schaut im Moment dem Spiel noch zu. Er hält sich auch beim Füttern in der hintersten Ecke auf und so helfen wir ihm ein wenig, damit er auch etwas abbekommt.

Update 05.02.2022

Neue Fotos von Álvaro:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 26.02.2022

Neue Fotos von Álvaro:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 04.05.2022

Álvaro hat in den knapp vier Monaten, die er nun in unserer Auffangstation lebt, große Fortschritte gemacht. Als ängstlicher Galgo hier angekommen, zeigt er uns inzwischen, wie sehr er die menschliche Gesellschaft doch schätzt. Er bietet sich an, wo immer seine Menschen sind und steht dabei sogar mit den zutraulicheren Hunden in der vordersten Reihe: „Hier bin ich! Was machen wir zusammen?“

Álvaro geht sehr gerne Spazieren und lässt sich bereitwillig Geschirr und Halsband anlegen. Es kann noch passieren, dass er im letzten Moment etwas zurückweicht, wenn sich die Hand mit dem Halsband seinem Kopf nähert. Dann läuft er ein bisschen hin und her, um neuen Mut zu fassen und kommt dann wieder herbei, denn er will unbedingt mit. Das Anleinen klappt dann in der Regel ohne Zögern. Auf dem Spaziergang läuft Álvaro schön an der Leine und ist gut ansprechbar. Mit erfahrenen Gassigängern geht er inzwischen auch schon mit, sofern ein weiterer Galgo dabei ist, der ihm Sicherheit gibt.

Auch im Gehege ist Álvaro mittlerweile viel entspannter. Bekam er sein Futter anfangs im Blockhaus, weil er sich nur dort sicher fühlte, kann er nun seinen Napf auch draußen bei den anderen Hunden leeren. Auch bellen hören wir ihn nun hin und wieder. Álvaro wird in jeder Hinsicht mutiger und hat an Selbstbewusstsein gewonnen.

Gehen wir mit Álvaro und seinen Galgofreunden auf die Wiese, rennt er unbeschwert seine Runden und nimmt Spielaufforderungen gerne an. Wird sein Spielpartner zu grob, deeskaliert er und zieht sich aus dem Spiel heraus. Dann wendet er sich einfach ab und sucht seine Bezugsperson auf, von der er sich ein paar Streicheleinheiten oder ein Leckerli abholt. Auf der Wiese ist Álvaro lockerer und offener im Umgang mit seinen Menschen als im Gehege. Da gibt es nie ein Zaudern; er ist einfach da.

Álvaro ist ein schöner Galgo mit ausdrucksvoller Stromung, doch hatte er bisher leider aufgrund seiner Angst noch keinen Besuch von Interessenten. Deshalb können wir wenig dazu sagen, wie er sich Fremden gegenüber aktuell verhält. Auf die Fotografin, die uns vor einigen Tagen besuchte, ging er ganz unerschrocken zu und streckte ihr interessiert seine Nase entgegen, als sie ein Leckerli aus der Tasche zog.

Raus aus der Angst, rein ins Leben! Welche einfühlsame Familie möchte Álvaro auf diesem Weg weiter begleiten?

Update 05.05.2022

Neue Fotos von Álvaro:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Álvaro ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Álvaro. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Álvaro übernehmen?

Sie haben Álvaro in Ihr Herz geschlossen, können ihn aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Álvaro.

 

Sie möchten mehr über Álvaro erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing