Rumbo II

Rumbo II - R E S E R V I E R T

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Feb. 2022
geboren am:27.05.2019
Größe:ca. 66 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Rumbo würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Stephanie H.
Besonderheit:vorsichtig, sozial, operiertes Knie
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:19.01.2023

Was wir über Rumbo erzählen können ...


26.08.2022

Rumbo wartet bei der FBM entdeckt zu werden.

Update 16.09.2022

Rumbo ist bei uns angekommen.

Rumbo ist erst mal vorsichtig, aber wenn er merkt, alles ist gut, kommt er auch und holt sich gerne seine Streichler ab.

Update 17.09.2022

Neue Fotos von Rumbo:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Update 16.10.2022

Rumbo war Mitte Februar zusammen mit einigen anderen Galgos aus der Extremadura in die Obhut der Fundación Benjamín Mehnert gekommen. Er hatte bei seiner Ankunft ein geschwollenes Knie und wie es aussah, war es schon einmal operiert worden; außen waren noch Nähte zu erkennen und auf den Röntgenbildern ein Loch am Schienbeinhöcker. Was gemacht worden war und von wem konnte nicht herausgefunden werden. Jedenfalls war Rumbos Patellasehne abgerissen. Ob die OP, die da stattgefunden hatte, ein erster Versuch gewesen war, das zu richten, der dann fehlgeschlagen war? Wir werden es nie erfahren.

Am 01. März wurde Rumbos Knie vom Traumatologen der FBM erneut operiert. Die abgerissene Sehne wurde wieder angenäht und die Naht zusätzlich mit einer Cerclage, die die Kniescheibe mit dem Schienbeinhöcker verband, gesichert. Trotz der OP blieb Rumbos Knie aber auch in der Folge beeinträchtigt und die Streckung eingeschränkt. Die Empfehlung der Ärzte lautete dennoch, es so zu belassen; er könne damit ein normales Leben führen, aber von länger andauernden körperlichen Anstrengungen sollte abgesehen werden.

Ende August ist Rumbo bei uns im Fränkischen Seenland angekommen und wartet jetzt in unserer Auffangstation auf seine Menschen.

Der drei Jahre alte Galgorüde zeigt sich Fremden gegenüber anfangs zurückhaltend und unsicher. Uns gegenüber, die er inzwischen kennt, verhält er sich dagegen ganz normal.

Innerhalb der Hundegruppe ist er nett und freundlich zu allen. Er zieht es zwar vor, alleine zu liegen, aber doch gerne in der Nähe der anderen Hunde. Bei Füttern bleibt er nach wie vor ganz vorsichtig.

Bei seiner Ankunft war sein Knie in der ersten Woche geschwollen und warm. Jetzt sieht es gut aus, aber er belastet es nur kurz. Wenn er gerannt ist oder gespielt hat, schont er es anschließend. Beim Spaziergang hingegen ist sein Gangbild weitgehend unauffällig.

Rumbo ist ein ruhiger und angenehmer Hund, den man gerne um sich hat.

Zuhause gesucht!

Update 18.12.2022

Rumbo hat ein solch ausgewogenes Naturell, dass er alle guten Eigenschaften eines Galgos in sich vereint: Rumbo ist feinfühlig und in sich ruhend; Rumbo ist spielfreudig und lustig; Rumbo ist sehr sozial. Dieser dreieinhalbjährige Rüde macht einfach Spaß!

Zu uns, die er kennt, ist Rumbo sehr anhänglich, fröhlich und genießt es, gekrault zu werden. Ein unbeschwerter Menschenfreund, der glücklich ist, wenn wir Zeit mit ihm verbringen, ohne dabei aufdringlich zu werden. Gegenüber Fremden zeigt er sich anfangs etwas vorsichtig und zurückhaltend und braucht etwas Zeit, um sich zu öffnen.

Rumbo läuft schön und ohne zu ziehen an der Leine. Nehmen Besucher, die er noch nicht kennt, Rumbo mit auf einen Spaziergang, ist er angespannt, wenn kein anderer Galgo ihn begleitet. Begleiten ihn die anderen Hunde, taucht er einfach in der Gruppe unter und überwindet dadurch seine Unsicherheit. Die Gruppe verleiht ihm Sicherheit und Orientierung. Deshalb wünschen wir uns für Rumbo in seiner zukünftigen Familie mindestens einen weiteren Hund.

Aber nicht nur aus diesem Grund sehen wir Rumbo nicht als Einzelhund. Er ist einfach ein besonders geselliger und sozialer Galgo, der mit jedem anderen Hund hier bisher gut ausgekommen ist und auch freundlich auf jeden Neuankömmling zugeht. Mit den Junggalgos rennt Rumbo mit viel Spaß über die Wiese und beteiligt sich an ihren Zerrspielen. Er genießt gemütliche Stunden in einem der Hundebetten, eng an die anderen angekuschelt schlafend. Aber auch die etwas schwierigeren, impulsiveren und bisweilen streitlustigen unter seinen Mitbewohnern weiß Rumbo mit der ihm eigenen Gelassenheit und Freundlichkeit zu nehmen und zu integrieren.

Rumbo kam im Februar 2022 mit einer abgerissenen Patellasehne im Knie bei der Fundación Benjamín Mehnert an und wurde operiert. Trotzdem blieb das Knie in seiner Beweglichkeit und Belastbarkeit beeinträchtigt, weshalb lange körperliche Anstrengungen vermieden werden sollten. Auch wenn wir im Alltag kaum etwas von Rumbos Verletzung merken, so sind natürlich stundenlange Wandertouren oder viele Treppen nichts für Rumbo. Beim Rennen mit den anderen Galgos auf der Wiese ist er dynamisch mit von der Partie und zeigt selbst an, wann er genug hat. Dann schont er das Bein. Im Moment macht die Kälte ihm etwas mehr zu schaffen, so unser Eindruck.

Wir wünschen uns für Rumbo, dass er diesen Winter schon auf einem kuscheligen Sofa bei seiner Familie verbringen darf!

Update 01.01.2023

Ein Video von Rumbo:
 

Update 09.01.2023

Ein Video mit Rumbo, Robin und Martin:

Update 19.01.2023

Neue Fotos von Rumbo:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Rumbo ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Rumbo. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Rumbo übernehmen?

Sie haben Rumbo in Ihr Herz geschlossen, können ihn aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Rumbo.

 

Sie möchten mehr über Rumbo erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing