Piolin

Piolin

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Leverkusen
wartet seit:April 2022 (bei FBM seit März 2022)
geboren am:01.04.2020
Größe:ca. 63 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Piolin würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Klemens P.
Besonderheit: 
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:08.06.2022

Was wir über Piolin erzählen können ...


19.03.2022

Piolin wartet derzeit noch bei der FBM. Bald wird er zu uns nach Deutschland reisen und sich dann auf die Suche nach seiner Familie machen.

Update 04.04.2022

Piolin kam vor ca. vier Wochen aus einem Ort im westlich von Sevilla gelegenen Aljarafe in die Obhut der Fundación Benjamín Mehnert. Sein Galguero hatte keine Verwendung mehr für den gerade zwei Jahre alten Rüden.

Piolin ist ein zarter Junge, kein Draufgänger. Bei der FBM hatte er unter den anderen Hunden keinen leichten Stand und wurde immer wieder zum Opfer von Mobbingattacken. Doch hat er schon kurz nach seiner Ankunft ein Herz berührt und musste dort nicht lange ausharren. Vielmehr durfte er am vergangenen Wochenende die große Auffangstation verlassen und wurde gleich von seiner Pflegefamilie in Deutschland in Empfang genommen. Jetzt kann er in der Nähe von Leverkusen besucht und kennengelernt werden.

Piolin, der von seiner Pflegemama „Lino“ genannt wird, hat sich gleich problemlos in seinem neuen Lebensumfeld eingefunden. Er ist lieb und verschmust, wobei die Kontaktaufnahme zu Männern durch die Darbietung von Leckerchen deutlich beschleunigt werden kann. Überhaupt ist sein Lieblingszimmer jetzt schon die Küche! Mit der Galga und den kleinen Hunden seiner Pflegefamilie hat er sich sofort gut verstanden. An der Leine läuft er leicht wie eine Feder und er war auch sofort stubenrein. Den Katzentest in Spanien hat er mit Bravour bestanden. Alles was ihm jetzt noch fehlt, ist eine eigene Familie, gerne mit einem besonders netten Hundefreund.

Update 03.04.2022

Gestern ist Piolin auf seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen.

Nun sucht er seine Familie!

Update 14.04.2022

Lino/ Piolin wird immer entspannter und sicherer. Seit Sonntag läuft er im Haus sogar die Treppen rauf, seit Montag auch herunter. Vorher hat er sich aber auch zu helfen gewusst: es wurde so lange gefiept, bis die zweibeinige Hausangestellte ihn getragen hat :-)

Auch beim Spazierengehen wird er sicherer. Auf Wegen, die er bereits kennt, läuft er inzwischen auch schon mal einen oder zwei Schritte vor seinem Menschen statt dahinter. Mittlerweile kann er sich unterwegs auch immer besser lösen.

Im Auslauf hat er mit keinem Hund Probleme und Menschen gegenüber, die er schon kennenglernt hat, zeigt er keine Furcht mehr. Vielmehr weiß er inzwischen, dass es sich lohnen kann, bei ihnen vorbeizuschauen, um herausfinden, ob sie Leckerchen in ihren Taschen versteckt haben. Wenn er sich jedoch bedrängt fühlt, fängt er an zu schreien …

Lino ist ein guter Beifahrer, wobei er aber nicht ins Auto hineinspringt. Springen ist irgendwie nicht so sein Ding; er springt auch nicht auf die Couch, sondern steigt vorsichtig eine Pfote nach der anderen hoch. Auch das Bett seiner Pflegemama erklimmt er eher umständlich.

Erste Spielansätze mit einem Plüschhasen zeigen, dass er sich allmählich sicherer fühlt und lockerer wird.

Lino ist ein ganz toller, ruhiger Begleiter, dem man aber noch etwas Zeit geben muss, sich in seinem neuen Lebensumfeld zurechtzufinden. Draußen ist noch so vieles neu und unheimlich für ihn. Aber er lernt schnell und die Menschen und Orte, die er bereits kennengelernt hat, stellen für ihn gar kein Problem mehr dar.

Update 07.06.2022

Piolin ist ein sanftmütiger, aber auch lustiger Kerl. Er ist sehr menschenbezogen und wenn er sich freut, dann muss man sich vor seinem Schwanz in acht nehmen.

Am Wochenende hat er seinen Biergartentest bestanden. Nachdem der Kellner das dritte Mal vorbei kam, hat er sich dann doch entspannt mit den anderen Hunden hingelegt (wir sitzen mit den Hunden immer abseits).
Schnelle Bewegungen von Menschen, die er nicht kennt, verunsichern ihn immer noch. Aber er reagiert nicht mehr so panisch wie am Anfang, versucht aber aus der Situation heraus zu kommen und versteckt sich hinter seiner Bezugsperson.

Er ist stubenrein, bleibt stundenweise mit den anderen alleine ohne umzudekorieren.  Er ist ein gute Beifahrer, wobei er nicht von selber ins Auto rein springt. Daran müssen wir noch arbeiten.
Er ist zu allen lieb und nett, im Auslauf hat man manchmal das Gefühl, er mag gar nicht rennen, doch dann bekommt er irgendwann seine dollen 5 Minuten und man sieht ihm seine Lebensfreude richtig an.
Nachdem er seine Runden gedreht hat, kommt er zu seiner Bezugsperson zurück und legt sein Köpfchen liebevoll ein die Hand, so als wenn er sagen wollte: „Schau, da bin ich wieder.“

Sein Jagdtrieb hält sich in Grenzen, auch wenn ihm seine Mitbewohnerin die hohe Schule der Jagd recht nahe bringt. Während die eine bei Wildsichtung förmlich ausrastet, legt er sich zwar auch sehr gut in die Leine, bleibt aber trotzdem ansprechbar
und lässt sich so recht leicht ablenken.

Piolin kann zu Windhundanfängern, aber nicht zu Hundeanfängern.  Er benötigt einen souveränen Hund als Partner, dabei muss es sich nicht unbedingt um einen Windhund handeln, aber auch nicht unbedingt um einen Chihuahua. Windhundkontakt wäre trotzdem wichtig, damit er jemanden hat, mit dem er richtig rennen kann. Auch wenn er gerne mal ganz alleine seine Runden dreht.

Update 08.06.2022

Neue Fotos von Piolin:
 

Hier sind die Bilder im Überblick zu sehen.

Sie möchten Piolin ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Piolin. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus.

 

Sie möchten eine Patenschaft für Piolin übernehmen?

Sie haben Piolin in Ihr Herz geschlossen, können ihn aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Piolin.

 

Sie möchten mehr über Piolin erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing