Sitara

Sitara

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Duisburg
wartet seit:Dezember 2018
geboren am:05.05.2011
Größe:ca. 62 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Sitara würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Andrea Rehn, Sandra D.
Besonderheit:freundlich, katzenverträglich, operierter Bruch
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:27.09.2019

Was wir über Sitara erzählen können ...

13.12.2018

Sitara tauchte eines Tages mit gebrochenem Vorderbein in einem Wohngebiet bei Sevilla auf. Einige junge Frauen fütterten sie an und es gelang ihnen, ihr Vertrauen zu gewinnen, so dass sie sie schließlich am 5. Oktober einfangen und zur FBM bringen konnten. Dort wurde festgestellt, dass Elle und Speiche gebrochen waren und sie wurde dann am 11. Oktober erfolgreich operiert. Bei ihrer Ankunft hatte Sitara außerdem die Brustdrüsen noch voller Milch, so dass man wohl davon ausgehen kann, dass sie kurz vorher noch Welpen gehabt hatte. Trotz ihrer starken Schmerzen war Sitara von Anfang an eine sehr freundliche und anhängliche Galga, die sich über jede Zuwendung freute.

Sitara ist eine bildschöne, 7 Jahre alte Galga von ruhigem Wesen. Sie ist sehr gut sozialisiert und aufgeschlossen. Sie hat auch keine Probleme damit, sich in neue Umgebungen einzugewöhnen. Sitara ist absolut katzenverträglich, da sie auch auf aktive Katzen ruhig und gelassen reagiert.
 

Update 23.12.2018

Sitara ist in Deutschland angekommen.

Richtig angekommen ist die Maus sicherlich noch nicht. Immerhin hat sie heute morgen schön gefressen. Ein kurzer Gang durch den Garten und seitdem liegt sie hier in die weichen Kissen gekuschelt.

Jeder Schritt fällt ihr noch schwer; sie schont das operierte Bein und wenn sie steht, dann nur auf drei Beinen. Vielleicht ist es Arthrose und das nasskalte Wetter setzt ihr zu. Wir müssen weiter beobachten.Jetzt darf sie erst mal langsam ankommen und sobald sie ausgeruht ist, wird sie in der Klinik vorgestellt.
 

Update 27.12.2018

Sitara ist eine bildschöne, 7 Jahre alte Galga von ruhigem Wesen. Sie ist sehr gut sozialisiert und aufgeschlossen. Sie hat auch keine Probleme damit, sich in neue Umgebungen einzugewöhnen. Sitara ist absolut katzenverträglich, da sie auch auf aktive Katzen ruhig und gelassen reagiert.

Als wäre das gebrochene Bein nicht genug an Leid, wurde bei Sitara kurz vor ihrer Abreise nach Deutschland leider auch noch ein Tumor in der Milchleiste festgestellt, so dass sie eine weitere OP über sich hat ergehen lassen müssen. Der Tumor wurde vollständig entfernt, jedoch werden weitere Nachuntersuchungen nötig sein, um sicherzustellen, dass er nicht bereits metastasiert hat. Ihre Prognose wurde jedoch als „minder ernst“ bezeichnet und so hoffen wir, dass vor Sitara noch viele glückliche Jahre liegen werden und dass sie bald ein Zuhause finden wird, in dem sie all die Liebe und Zuneigung erfahren darf, die sie verdient hat.

Am vergangenen Samstag ist Sitara in Deutschland angekommen und sie hatte das große Glück, gleich zu einer Pflegefamilie in der Nähe von Duisburg ziehen zu können. Die lange Reise hat ihr merklich zugesetzt; sie war bei ihrer Ankunft sehr erschöpft und jeder Schritt schien ihr schwerzufallen. Offensichtlich hatte sie auch Schmerzen im Bein, das sie schonte und folglich auf 3 Beinen lief. Nun soll sie erst einmal zur Ruhe kommen und sich erholen – sie ist dankbar in die weichen Kissen gesunken und hat gleich tief, fest und traumlos geschlafen.
 

Update 06.01.2019

Da Sitara seit ihrer Ankunft in Deutschland stark humpelt, wurde sie am vergangenen Freitag in einer Tierklinik vorgestellt und ihr operiertes Bein geröntgt. Noch ist nicht viel Kallusbildung vorhanden, aber es handelte sich bei ihrer Verletzung auch um einen komplizierter Bruch und so wird die Heilung sicher noch eine ganze Weile länger in Anspruch nehmen. Trotzdem fand die behandelnde Ärztin es bedenklich, wie sehr Sitara das Bein entlastet und wie stark sie humpelt. Es wurde die Vermutung geäußert, dass die Platte, die recht tief sitzt, womöglich auf eine Sehne drücken könnte. Das sich anschließende Karpalgelenk ist auch etwas geschwollen. Sitara bekommt jetzt erst einmal Schmerzmittel und in 4 Wochen soll eine Kontrolluntersuchung stattfinden. Wir hoffen, dass es Sitara, die so lieb, anhänglich und verschmust ist – ein wirklicher Schatz – bald besser geht.
 

Update 03.02.2019

Neue Fotos von Sitara!
 

Update 19.03.2019

Neue Fotos von Sitara:

Update 27.09.2019

Sitara, genannt Tara, hat sich prima eingelebt und es ist, als wäre sie nie woanders gewesen. Sie ist eine ruhige und sehr sanfte Maus, die allerdings ihre wahre Energie zeigt, wenn es entweder ans Fressen geht oder wenn sich unterwegs etwas bewegt, das man jagen könnte ... Leider kann sie nicht so, wie sie gerne möchte.

Tara ist unser Sorgenkind. Nur die Elle im Vorderbein ist nach der bereits in Spanien erfolgten OP gut wieder zusammengewachsen, nicht so die Speiche. Hier ist bisher überhaupt noch keine Kallusbildung zu erkennen. Die Tierärztin, die Tara schon seit Januar betreut, hat sich nun dazu entschlossen, 4 der 6 Schrauben, mit denen die Platte befestigt wurde, zu entfernen, um etwas Bewegung in den Knochen zu bringen und damit die Kallusbildung anzuregen. Tara hat diesen Eingriff und die Narkose prima überstanden. Es ist ein Versuch und die letzte Chance. Falls die Bruchstelle abgestorben ist, wird keine Kallusbildung möglich sein und die Platte wird nicht entfernt werden können, weil der Bruch offen bleibt. In diesem Fall würde die Tierärztin die entfernten Schrauben wieder einsetzen.

Tara humpelt stark und benötigt regelmäßige Physiotherapie. Lange Spaziergänge sind ihr nicht möglich. Es macht uns traurig, denn Tara ist eine putzmuntere Galga, ganz ohne Ängste, lieb, verschmust, aufgeschlossen, mit anderen Hunden verträglich. Wir sind jetzt sehr gespannt auf den nächsten Röntgentermin und können bis dahin nichts anderes tun als abzuwarten.

Sie möchten Sitara ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Sitara. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Sitara übernehmen?

Sie haben Sitara in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Sitara.

 

Sie möchten mehr über Sitara erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing