Pinchita

Pinchita

Geschlecht:Hündin, altersbedingt noch nicht  kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Donauwörth
wartet seit:Dez. 2018 (bei FBM seit Nov. 2018)
geboren am:04.07.2018
Größe:wächst noch
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Pinchita würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Peggy Bell
Besonderheit:Welpe! lustig, freundlich, aufgeschlossen, katzenverträglich
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:26.06.2019

Was wir über Pinchita erzählen können ...


17.12.2018

Pinchita ist am Wochenende in Deutschland angekommen und gleich weiter gefahren auf ihre Pflegestelle.

Die Reise hat ihr doch etwas zugesetzt. Sie wirkte sehr müde, für einen Welpen noch viel mehr.

Heute war sie dann auch gleich beim Tierarzt und es wurde eine leichte Erkältung festgestellt. 

Wir berichten weiter.
 

Update 23.02.2019

Die kleine Pinchita hat sich nach nun bereits 2 Monaten bei ihrer Pflegefamilie gut eingelebt. Mit ihren inzwischen 7 Monaten zeigt sie sich als wirklich ausgesprochen liebes und unkompliziertes Hundekind. Da sie in einer Windhundgruppe aufwächst, in der quasi alle Generationen vertreten sind, nimmt sie, gelehrig wie sie ist, von jedem etwas an Erfahrung und Beispiel mit, wodurch sie sehr gut sozialisiert ist. Auch an der Leine läuft sie schon recht gut für ihr Alter. Natürlich saugt sie dabei nicht nur das löblich-vorbildliche Verhalten der anderen auf und ahmt es nach, sondern lässt sich gerne auch auf allerlei Blödsinn ein, wenn er ihr vorgemacht wird – bekanntlich macht Unsinn machen ja auch am meisten Spaß und der Spieltrieb tut das Seinige dazu. Da muss man als Mensch doch gelegentlich gegensteuern und darf die Erziehung nicht ausschließlich den vorhandenen Hunden überlassen :-). Dennoch schafft man es nicht, diesem niedlichen kleinen Wesen wegen des Schabernacks böse zu sein, sondern sie bringt einen im Gegenteil oft zum Lachen. Insgesamt ist Pinchita für ihr junges Alter wirklich ausgesprochen gut zu handhaben. Nach ausgelassenem Spiel legt sie auch schon ganz lange Ruhe- und Schlafphasen ein – ganz so, wie die erwachsenen Hunde es ihr vormachen. Am liebsten kuschelt sie dabei mit ihrer Pflegemama im Bett und, wenn diese nicht zur Verfügung steht, eben mit den anderen Hunden. Nichtsdestotrotz sollte nicht in Vergessenheit geraten, dass Pinchita noch ihre eigene Familie, unbedingt mit Hundegesellschaft, sucht.
 

Update 26.06.2019

1 Jahr wird Pinchita demnächst alt! Aus dem Hundekind ist inzwischen ein aufgeweckter Junghund geworden. Pinchita ist eine überaus liebe und anhängliche junge Galga, die aber ihrem Alter entsprechend natürlich auch noch sehr viel Energie hat, die sich bei Gelegenheit ein Ventil sucht. Zu diesen Gelegenheiten gehören besonders Besuche von Freunden der Familie oder von Interessenten, die sie im Hinblick auf eine mögliche Adoption kennenlernen möchten. Wenn so etwas Aufregendes passiert, dann pflegt Pinchita aufzudrehen und zur Hochform aufzulaufen: sie scheint den Wunsch zu haben, den Besuchern innerhalb von 5 Minuten möglichst alles auf einmal zu zeigen, was sie kann: Spielen, Toben, Rennen … von einer solchen Demonstration ungebremster Energie und Lebensfreude hat sich bisher noch jeder Interessent abschrecken lassen! Die wenigsten können sich vorstellen, einem solch turbulenten Powerhund ein Zuhause schenken zu wollen und ziehen lieber wieder von dannen. Sind die Besucher weg, fällt Pinchita dann regelrecht um – sucht sich ein ruhiges Plätzchen und schläft sofort ein, völlig erschöpft. Ihre andere Seite, nämlich, dass sie im Grunde ihres Herzens doch das typische Galgo-Gen in sich trägt, das sich dadurch auszeichnet, dass sie ein großes Chill- und Schlafbedürfnis hat, wie alle ihre älteren Gefährten auch, hat sie den für sie so aufregenden Besuchern dann natürlich nicht gezeigt.

Selbstverständlich hat Pinchita als Junghund noch ein großes Bewegungsbedürfnis. Daneben braucht sie aber auch Beschäftigung, die sie geistig fordert – Letzteres ist ja bekanntlich weitaus anstrengender. Aber intelligent und aufgeweckt wie sie ist, ist sie mehr als bereit zu lernen. Jetzt ist die beste Zeit, ihr all das beizubringen, was man als erwachsener Galgo so wissen und können sollte – und darüber hinaus. Solche gemeinsamen Aktivitäten schweißen zusammen und es ist immer bedauerlich, wenn ein Hund in dieser wichtigen Phase keine eigene Familie findet, die mit ihm zusammen die Welt entdecken möchte.

So ausgelassen Pinchita in ihr vertrauter Umgebung ist, so wenig draufgängerisch zeigt sie sich übrigens noch auf ihr unbekanntem Terrain; da erlebt man dann eher eine vorsichtige und zurückhaltende Pinchita. Doch sie findet sich schnell zurecht und macht sich mit der neuen Umgebung vertraut – und dann sieht man auch schon wieder ihr unvergleichliches Temperament durchblitzen.

Also könnte man dieses Update auch mit den Worten überschreiben:
Liebenswerter Wirbelwind mit Chill-Gen sucht Familienanschluss, gerne mit Kindern zum gemeinsamen Fröhlichsein!
 

Sie möchten Pinchita ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Pinchita. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Pinchita übernehmen?

Sie haben Pinchita in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Pinchita.

 

Sie möchten mehr über Pinchita erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing