Meira

Meira

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Juni 2019 (bei FBM seit Nov. 2018)
geboren am:01.10.2014
Größe:ca. 65 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Meira würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Carola Graf
Besonderheit:anhänglich
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:24.06.2019

Was wir über Meira erzählen können ...


09.02.2019

Meira ist eine anhängliche Hündin, die nach Aufmerksamkeit und Streichlern sucht. Sie versteht sich sehr gut mit allen Hunden in der FBM. Während des Katzentests hat sie kein Interesse an ihnen gezeigt, aber der Test wird wiederholt, falls sich eine Familie in sie verliebt, bei der Katzen leben sollten.
 

Update 13.06.2019

Meira kam Ende November 2018 aus einer zwischen Lucena und Jaén gelegenen andalusischen Kleinstadt in die Obhut der Fundación Benjamín Mehnert (FBM). Sie ist eine große, wunderschön gestromte, anhängliche Galga, die den Kontakt zu Menschen sucht und sich über jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit freut. Mit den anderen Hunden zeigt sie sich sozial und versteht sich gut mit ihnen. Beim Katzentest hat sie kein Interesse an den Katzen gezeigt; wir würden den Test aber wiederholen, falls sich eine Familie in sie verliebt, bei der auch Katzen leben.

Meira hat seit ihrer Ankunft bei der FBM einen beidseitigen Nickhautvorfall. Das bedeutet, dass sich das 3. Augenlid teilweise über die Augenhornhaut schiebt und sichtbar wird. Trotz Behandlung mit entzündungshemmenden Augentropfen hat sich das bisher nicht gebessert, so dass sie schließlich einem Augenspezialisten vorgestellt worden ist. Dieser diagnostizierte eine „Konjunktivitis follicularis“. Dabei handelt es sich um eine spezielle Form der Bindehautentzündung, bei der die Bindehaut und das 3. Augenlid, in denen sehr viele Lymphfollikel liegen (sie gehören zum Immunsystem), betroffen sind. Durch Einflüsse von außen infolge von Allergenen oder anderen, mechanischen Partikeln wie Sand oder Staub, kann es zu einer Reizung dieser Follikel kommen, so dass dann die Bindehaut und das 3. Augenlid mit vielen kleinen Bläschen übersät sind. Meiras Sehkraft ist dadurch in keiner Weise beeinträchtigt und es liegt auch sonst keinerlei Erkrankung der Augen vor.
Da Meira demnächst eine Reisemöglichkeit nach Deutschland hat, werden wir bald Gelegenheit haben, das aus nächster Nähe anzuschauen und die weitere Entwicklung zu beobachten. Vielleicht fallen ja durch ihren Umzug die Allergene bzw. Reizungen, die zur Ausbildung der Bläschen geführt haben, weg und das Problem verschwindet daraufhin. Falls nicht, werden wir uns Rat bei unserem hiesigen Augenspezialisten einholen.
 

Update 16.06.2019

Meira ist angekommen!

Update 24.06.2019

Neue Bilder von Meira:
 

Sie möchten Meira ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Meira. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Meira übernehmen?

Sie haben Meira in Ihr Herz geschlossen, können sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Meira.

 

Sie möchten mehr über Meira erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing