Priscila

Priscila - R E S E R V I E R T

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartete in:Deutschland, Auffangstation
wartete seit:Juni 2019 (bei FBM seit Jan. 2019)
geboren am:11.11.2017
Größe:ca. 66 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Paten waren:Conny W., Suave Möller
Besonderheit:Bruch am Vorderbein, bereits operiert
Adoptionsvoraussetzung:keine Katzen, keine kleinen Hunde
letztes Update:03.09.2019

Was wir über Priscila erzählen können ...


05.03.2019

Priscila kommt aus der Gegend von Toledo. Sie war Anfang Januar wohl bei der Jagd in ein Auto gelaufen und hatte sich dabei das rechte Vorderbein gebrochen. Nutzlos geworden, brachte ihr Galguero sie daraufhin in die örtliche Perrera. Dort wurde sie gesehen und von der FBM herausgeholt. Bei ihrer Ankunft zeigte sich das ganze Ausmaß der Verletzung: Es handelte sich um eine offene Fraktur von Elle und Speiche. Priscila bekam erst einmal Mittel gegen die starken Schmerzen, die sie hatte, sowie Entzündungshemmer. Eine Woche später wurde sie operiert und wartet seitdem im Hospital von FBM auf ihre Genesung.
 

Update 16.06.2019

Priscila ist in Deutschland angekommen!
 

Update 28.06.2019

Priscila kann auf ihrer Pflegestelle bei Presseck kennen gelernt werden.

Die Pflegestelle berichtet:

"Priscila, jetzt Easy genannt, ist eine ganz bezaubernde junge Flusenmaus. Sie liebt ihre Menschen. Katzen und kleine Hunde findet sie nicht so toll. Im Haus total brav und sofort stubenrein. Im Auslauf mit dem Kong spielen liebt sie sehr. Klare Ansagen braucht das "Rüpelchen" aber auch mal. Jagen würde sie sicher gerne. Alleine oder mit einem größeren Kumpel, muss kein Galgo sein, wäre sie sicher glücklich. Sie möchte beschäftigt werden und ist auch sehr schlau. Im Haus ist sie total lieb und ruhig."
 

Update 31.07.2019

Fotos von Priscila:
 

Update 03.09.2019

Priscila ist zurückgekehrt in unsere Auffangstation. Ihre Familie, bei der sie 10 Tage als Einzelhund gelebt hat, kam mit Priscilas ungestümem Verhalten auf Spaziergängen nicht zurecht. Begegnete sie anderen Hunden auf den Spaziergängen, geriet Priscila außer sich, warf sich in die Leine, bellte und schnappte manchmal auch blindlings um sich – eine typische Übersprungshandlung, in der sie, kopflos vor Erregung, ein Ventil für ihre angestauten Emotionen brauchte. So gut Priscila alles andere meisterte, so waren ihre neuen Menschen mit diesem Verhalten kräftemäßig überfordert und stellten Spaziergänge mit Priscila ganz ein.

Auf Priscilas Pflegestelle wollten wir sie nicht zurückbringen, weil es dort von Anfang an Probleme mit den kleinen Hunden der Familie gegeben hat. Priscila hat offenbar in ihrem bisherigen Leben den Umgang mit kleinen Hunden noch nie kennengelernt. Sie wecken ihren Jagdtrieb, so dass Priscila immer einen Maulkorb tragen musste, sofern sie nicht vom Rest des Rudels getrennt war. Diesen Stress wollten wir weder Priscila noch den kleinen Hunden der Familie erneut antun.

Aus diesen Gründen schien es uns die beste Lösung, Priscila wieder zu uns zu holen und einen Neuanfang zu machen. Priscila ist sehr jung. Sie hat alle Zeit der Welt, eine souveräne Galga zu werden und dabei werden wir ihr nach Kräften helfen.

Wir werden die Zeit erst einmal nutzen, um Priscila nach den Turbulenzen der letzten Wochen zur Ruhe kommen zu lassen. Wir wollen ihre Stärken und Schwächen noch genauer kennenlernen und natürlich Hundebegegnungen an der Leine ganz gezielt trainieren.

Was können wir jetzt schon über Priscila sagen? Priscila ist eine junge, bewegungsfreudige Galga, die vor nichts und niemandem Angst hat. Jeder Fremde wird schwanzwedelnd begrüßt und darf sie gerne streicheln. Männer, Frauen, Kinder… Priscila findet jeden toll.  Sie hat ein fröhliches, offenes Wesen. Ihre Bezugspersonen liebt sie, ist anhänglich und sehr verschmust. Im Haus ist sie eine ruhige Mitbewohnerin, bei Spaziergängen in der Stadt entspannt und auch einen Besuch im Restaurant meistert Priscila, als hätte sie nie etwas anderes getan.

Es sind die Spaziergänge in der freien Natur, auf denen sich Priscilas derzeitige Schwächen zeigen. Priscila hat eine gehörige Portion Jagdtrieb, der dazu führt, dass ihr Erregungslevel in freier Wildbahn steigt. Alles, was sich bewegt, ist interessant und schlägt sie in Bann. Hundebegegnungen an der Leine überfordern Priscila momentan noch und sie braucht Training und menschliche Führung, um diese zu meistern. Dazu können wir frühestens in einigen Wochen mehr berichten.

In der Gruppe der Galgos, in der Priscila hier lebt, kommt sie wunderbar zurecht. Sie zeigt sich hier von Anfang an als soziale, unkomplizierte Hündin, die nicht aneckt und keinen Streit sucht.

Wir wünschen uns für Priscila Menschen mit Erfahrung, am liebsten mit einem souveränen Galgo, an dem sich Priscila orientieren kann. Menschen, die sich nicht von Priscilas Schönheit so sehr betören lassen, dass sie nicht wahrhaben wollen, dass sie eine agile Junggalga ist, die noch einiges zu lernen hat. Kurz, wir suchen Menschen, die bereit sind, Priscila Beständigkeit, Liebe und Führung zu geben.
 

Sie möchten Priscila ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Priscila. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Priscila übernehmen?

Sie haben Priscila in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Priscila.

 

Sie möchten mehr über Priscila erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing