Oresto

Oresto

Oresto at home!
Geschlecht:Rüde, kastriert
wartete in:Deutschland, Pflegestelle bei Augsburg
wartete seit:April 2019 (bei FBM seit Mai 2018)
geboren am:05.05.2015
Größe:ca. 66 cm
Patenschaft:Oresto würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten waren:Sigrid Fichtner, Udo W.
Besonderheit:ruhig, anhänglich, OP im Halswirbelsäulenbereich
letztes Update:23.08.2019

Was wir über Oresto erzählen können ...

10.04.2019

Oresto wurde im Mai 2018 von der Fundación Benjamín Mehnert (FBM) aus dem Zoosanitario in Sevilla gerettet, wo eine äußerst ungewisse Zukunft auf ihn wartete.

Anfang August fiel er durch Schmerzen und Steifheit im Halswirbelbereich sowie Störungen in der Bewegungskoordination, vor allem der Hinterbeine, auf, die erst einmal symptomatisch behandelt wurden. Zunächst schien er auf die Behandlung anzusprechen, doch dann verschlechterte sich sein Zustand im Oktober erneut. Daraufhin wurde er einem Neurologen vorgestellt und es wurde ein MRT der Halswirbelsäule gemacht. Dabei wurden außer einem Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich noch einige weitere Auffälligkeiten festgestellt, die auf das Vorliegen eines Wobbler Syndroms schließen ließen. Mitte Dezember wurde ein neurochirurgischer Eingriff an seiner Halswirbelsäule vorgenommen, bei dem ein Implantat zur Stabilisierung des betroffenen Bereiches eingesetzt wurde. Seitdem erholt er sich im Hospital und befindet sich im Rehaprogramm der FBM, wo er regelmäßig von einem Physiotherapeuten behandelt wird.

Oresto hat sich inzwischen soweit erholt, dass er sich bald auf die Suche nach einer Familie machen kann. Dabei werden ihm hoffentlich trotz seines Handycaps seine gegenüber anderen Hunden souveräne Art und sein mit Menschen aufgeschlossenes, angstfreies und anhängliches Wesen zu Hilfe kommen.
 

Update 29.04.2019

Oresto ist angekommen.
 

Update 05.05.2019

Ein Video von unserem Neuankömmling Oresto:
 

Update 25.05.2019

Neue Bilder von Oresto:
 

Update 17.06.2019

Oresto ist auf eine Pflegestelle in der Nähe von Augsburg umgezogen.

Die Pflegemama schreibt, bzw. Oresto selbst persönlich:

Hallo, ich bin Oresto, meine Pflegemam ruft mich Olli. Das klingt leichter und lustiger, eben so, wie ich bin, meint sie. Sie erzählt mir, dass ich ein liebenswürdiger, stattlicher und doch gemütlicher Galgomann bin. Leinenführig und bereits stubenrein, katzenverträglich, staubsaugergechillt und ansonsten eine echt coole Socke. Aufgrund meiner OP an der Halswirbelsäule suche ich ein ruhiges Zuhause, gemäßigte Spaziergänge, evtl. auch als Einzelprinz oder mit einem ebenso ruhigen Gefährten, das wäre mein größter Wunsch.
Also, ich bin ein echter Hauptgewinn, meint meine Pflegemama.
 

Update 11.07.2019

Oresto, Olli gerufen, genießt seine erholsame Sommerfrische. Gemütliche Spaziergänge mit viel Zeit zum Schnüffeln und schauen, spielen und ruhen im großen Garten, mit Massage und vielen Streicheleinheiten. Olli möchte gefallen, ist sehr lernwilllig und er macht wunderbare "leise" Fortschritte im Familienleben, die er einfach selbst umsetzt. Wenn Olli etwas sieht, das er nicht kennt oder erst einschätzen muss, bleibt er einfach stehen, läßt sich aber nach kurzer Zeit aus der Situation holen und geht brav weiter. Er zieht nicht an der Leine und ist ein wunderbarer Begleiter. Wir wünschen uns für Olli ein gemütliches und ruhiges Zuhause mit ganz viel Zeit und Zuneigung. Er ist so ein ruhiger Schatz, der schnell begreift und einfach nahe bei seinen Menschen sein möchte. Ist er nicht ein wunderschöner Bub?
 

23.08.2019

Oresto hat sein Frauchen gefunden. Wir wünschen ganz viel Freude und Glück zusammen!