Lombo

Lombo

Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:April 2019 (bei FBM seit Okt. 2018)
geboren am:17.12.2015
Größe:ca. 68 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Lombo würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Jutta Geißler, Grit W.
Besonderheit:schüchtern, verträglich, Katzentest in Spanien bestanden
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:24.01.2020

Was wir über Lombo erzählen können ...


Update 08.04.2019

Lombo kam Ende Oktober 2018 aus Jerez de la Frontera zur Fundación Benjamín Mehnert (FBM). Zwei Monate später, im Dezember, wurde er leider Opfer einer Beißerei, bei der er Bisswunden am rechten Bein davontrug und ein Stück seines Ohrs verlor.

Lombo ist trotz dieser Blessuren ein wunderschöner, großer cremefarbener Galgorüde, der Menschen gegenüber noch etwas vorsichtig, aber nicht wirklich ängstlich ist. Den Katzentest in Spanien hat er bestanden, so dass er wahrscheinlich in seiner zukünftigen Familie auch mit Katzen zusammenleben könnte.

Lombo hat demnächst eine Reisemöglichkeit nach Deutschland und wird sich dann von hier aus auf die Suche nach einem Zuhause machen.
 

Update 29.04.2019

Lombo ist angekommen.
 

Update 25.05.2019

Neue Bilder von Lombo:
 

Update 15.07.2019

Neue Bilder von Lombo:
 

Update 24.07.2019

Lombo kam Ende April in unsere Auffangstation und hat sich mittlerweile gut eingelebt. Er ist ein cremefarbener, großer Galgo mit etwas dichterem Fell. Leider verlor er ein Stück seines rechten Ohrs, als er Opfer einer Beißerei wurde, aber dies ist seiner Schönheit in keinerlei Hinsicht abträglich.

Lombo lebt mit den anderen Hunden in seiner Gruppe harmonisch zusammen; hier ist er ein unkomplizierter, souveräner Rüde, der von allen respektiert wird und sich, wenn die Situation es erfordert, auch einmal durchsetzen kann. Von seiner gefüllten Futterschüssel lässt er sich zum Beispiel nicht vertreiben. Bei seiner Ankunft zeigte sich Lombo uns Menschen gegenüber noch scheu, doch inzwischen hat er tolle Fortschritte gemacht. Werden Halsband und Leine geholt, kommt er auch von selbst an, schließlich möchte er mit dabei sein. Trotzdem kommt es vor, dass er sich nicht sofort anleinen oder streicheln lässt, er muss die Situation erst noch bewerten, ob er wirklich vertrauen möchte. Beim Spaziergang läuft er dann ganz vorbildlich an lockerer Leine. Im Auslauf kommt sein Temperament zum Vorschein. Dort rennt und tobt er gerne ausgelassen mit den anderen Galgos und bleibt dabei auch stets ein fairer Spielpartner.

Lombo hat den Katzentest in Spanien bestanden, könnte also mit Katzen zusammenleben. Bei Interesse kann dies gerne noch einmal getestet werden.

Lombo braucht Menschen an seiner Seite, die ihn darin unterstützen, seine Unsicherheiten weiter abzubauen. Ein oder zwei souveräne Hundegefährten wären ebenfalls von Vorteil. Mit Geduld und Einfühlungsvermögen wird Lombo so bestimmt bald in der Lage sein, mit seinem besonders sanften Charakter seine Familie zu bereichern und mit ihr zusammen die Sonnenseite des Lebens in vollen Zügen zu genießen.
 

Update 02.09.2019

Neue Bilder von Lombo:
 

Update 17.10.2019

Neue Fotos von Lombo:

Update 31.10.2019

Neue Bilder von Lombo:

Update 19.01.2020

Ein neues Foto von Lombo:

Update 24.01.2020

Ein besonderer Schatz befindet sich in unserer Auffangstation. Ein ungehobener Schatz. Lombo!

Seine Sanftheit und Schönheit, sein friedliebendes Wesen, dazu die Ruhe, die Lombo ausstrahlt und in seiner Gruppe zu einem unerschütterlichen Fels in der Brandung macht… all das lieben wir an Lombo. Doch Lombo ist leider auch ein Meister darin, sich unauffällig in der zweiten Reihe zu verstecken, weshalb er von Besuchern meist unbemerkt bleibt.

Lombos Wesen ist zart und von Zurückhaltung geprägt. Kommt Besuch in unsere Auffangstation, wahrt Lombo erst einmal Distanz, doch zieht es ihn gleichzeitig zum Menschen hin. Im Schutz der mutigeren Hunde nähert Lombo sich dann zögerlich an. Ob das Frauen oder Männer sind, macht für ihn keinen Unterschied. Lombos Blick ruht dann prüfend auf ihnen, so als wolle er tief in sie hineinschauen. Anfassen lässt er sich erst einmal nicht, doch angebotene Leckerlis nimmt er vorsichtig an. Man merkt, Lombo möchte gerne mehr Nähe und Austausch mit den Menschen, doch überwiegt noch die Vorsicht.

Zu seinen festen Bezugspersonen hat Lombo schon lange ein inniges Band geknüpft. Ihre Zärtlichkeit genießt er, ohne sie einzufordern. Er geht da ganz subtil vor. Möchte er gestreichelt werden, schleicht er so lange um einen herum, bis man ihn wahrnimmt und sich ihm zuwendet.

Lombo ist sehr feinfühlig, was Stimmungen angeht und prüft genau, ob ein Mensch hektisch oder gestresst ist. Da schaut er selbst bei seiner Bezugsperson noch genau hin, fühlt in sie hinein, um zu entscheiden, ob sie entspannt ist. Ist sie es nicht, hält er Abstand. Das Vertrauen in seine Bezugspersonen ist also noch nicht so gefestigt, dass er blind vertraut. Lombo agiert auch hierbei äußerst besonnen und mit Bedacht, wie es allgemein seine Art ist.

Spaziergänge an der Seite seiner Menschen machen Lombo viel Freude. Man spürt ihn nicht an der Leine, so sanft läuft er meist hinter einem. Nur wenn ein Geruch ihm in die Nase steigt, geht er schon einmal nach vorne, aber ohne besonders an der Leine zu ziehen. Lombo geht inzwischen mit einigen Gassigängern hinaus. Jagdtrieb ist wenig vorhanden; jedenfalls bringen Lombo Wildsichtungen nicht aus der Fassung.

In der Gruppe der Galgos kommt Lombo hervorragend zurecht und wird von allen wegen seines sozialen, ausgeglichenen und in sich ruhenden Charakters geschätzt. Er ist unglaublich geduldig im Umgang mit allen Galgos hier. Selbst im Zusammenleben mit den schwierigsten oder ungestümsten Hunden bewahrt Lombo seine Gelassenheit; ein Mitspieler, der einiges einstecken kann, selbst wenn ein halbstarker Wildfang in seine Obhut gegeben wird. Ob auf ihm herumgesprungen oder an den Ohren gezupft wird, er im Eifer des Spiels überrannt oder verbellt wird… Lombo erduldet es gutmütig, bildet den ruhigen und beherrschten spielerischen Gegenpart und hat sogar Freude daran. Wird ihm das Spiel zu wild, bremst er und nimmt Tempo heraus. Bellen hört man Lombo so gut wie nie; das entspricht nicht seinem Naturell.

In Spanien wurde Lombo als katzenverträglich eingeschätzt. Wir schließen uns dieser Einschätzung an, würden bei Bedarf aber noch einmal unserer Testkatze einen Besuch abstatten. Aufgrund seiner Ausgeglichenheit wäre Lombo vermutlich auch im Kontakt zu Pferden entspannt.

Ein vorhandener Hundepartner in Lombos zukünftiger Familie wäre schön, ist aber kein Muss. Wenn genug Zeit für Lombo da wäre und regelmäßige Sozialkontakte gewährleistet sind, könnte Lombo auch als Einzelhund mit seinen Menschen glücklich werden. Und glücklich zu sein, das wünschen wir diesem außergewöhnlich sanften und tiefgründigen Engel von Herzen.

Ein Video von Lombo:

Sie möchten Lombo ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Lombo. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Lombo übernehmen?

Sie haben Lombo in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Lombo.

 

Sie möchten mehr über Lombo erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing