Lexi

Lexi

Lexi hat sein Zuhause gefunden!
Geschlecht:Rüde, kastriert
wartet in:Deutschland, Auffangstation
wartet seit:Januar 2017
geboren am:04.06.2014
Größe:ca. 68 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Lexi würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Daniela Braunschmid
Besonderheit:schüchtern, taut aber schnell auf
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:04.03.2019

Was wir über Lexi erzählen können ...


19.06.2018

Lexi wartet derzeit noch bei FBM.
Lexi ist stark und anhänglich. Zwar ist er anfänglich etwas schüchtern, aber dann vertraut er sehr schnell. Er ist ein sanfter Galgo.
 

Update 01.07.2018

Lexi ist angekommen.

Lexi ist ein großer, ruhiger und menschenbezogener Rüde. Er zeigt nur ein wenig Vorsicht beim ersten "Kennenlernen", aber wenn er merkt, alles ist gut, baut er ganz schnell eine Beziehung zu seiner Bezugsperson her. Kaum hier angekommen freut er sich schon riesig, wenn er einen sieht. Sucht die Nähe und liebt es gestreichelt zu werden.

Lexi ist körperlich gut drauf, hat noch ein paar kleinere Kratzer, die aber schon am Abheilen sind. Kurz vor seiner Ausreise wurde er noch an einem Nabelbruch operiert. Alles gut am Abheilen.
 

Update 16.07.2018

Neue Bilder von Lexi:
 

Update 14.11.2018

Lexi ist ein Galgo, den man ganz einfach glücklich machen kann: Man gebe ihm Menschen, denen er sein Herz schenken darf, ein weiches Sofa, auf dem er stundenlang relaxen kann, das er aber nicht mit einem anderen Hund teilen muss, mache schöne Spaziergänge mit ihm und Lexis Glück ist vollkommen.

Da dieses Idealbild keine Übereinstimmung mit Lexis Leben in unserer Auffangstation hat, fühlt er sich hier nicht so recht wohl. Er wirkt in sich gekehrt, bisweilen frustriert und gestresst. Andere Hunde braucht Lexi nicht zu seinem Glück, denn er ist sehr eigenständig. Lexi wird schnell eifersüchtig, wenn seine derzeitige Bezugsperson in seine Gruppe kommt und drängelt sich nach vorne. Ständig ist er in Sorge, ein anderer könnte mehr Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten einheimsen. Zu lange dauerte nun für diesen besonders liebebedürftigen Menschenfreund die Zeit, in der er menschliche Nähe entbehren musste.

Fremden gegenüber ist Lexi anfangs ein wenig vorsichtig und verbellt sie. Doch in kürzester Zeit wird er zutraulich und nutzt die Gelegenheit, um Zärtlichkeit aufzusaugen wie ein Schwamm. Kommt seine Bezugsperson, führt er einen richtigen Freudentanz auf. In ihrer Nähe ist er völlig verwandelt. Plötzlich sind Traurigkeit und Frust verschwunden und seine Augen leuchten. Dabei drängt Lexi sich nicht auf, denn er hat ein eher ruhiges Wesen. Lexi ist eine überaus treue, anhängliche Seele, die für seine Menschen bis ans Ende der Welt gehen würde.

Greift man zur Leine und will zu einem Spaziergang aufbrechen, muss Lexi seiner Freude erst einmal durch ein paar beherzte Kängurusprünge Luft verschaffen. Geht es dann los, läuft er gut und ohne zu ziehen an der Leine, ist neugierig und aufgeweckt. Beim Auslauf auf der Wiese gibt er momentan richtig Gas und powert sich aus.

Da Lexi den Katzentest in Spanien bestanden hat, könnte er eventuell mit Katzen unter einem Dach zusammenleben. Das werden wir demnächst noch einmal prüfen.

Lexi wäre der perfekte Einzelhund, der sich von seinen Menschen verwöhnen lassen will. Wo steht das Sofa, auf dem unser schöner Galgoprinz sich lang machen darf?
 

04.03.2019

Lexi, der sich jetzt Milan nennt, ist angekommen!

Er hat sich eine Familie mit Stubentigern geangelt. Er findet das ok, die Tiger sind noch ein wenig skeptisch. Wir freuen uns auf die ersten Fotos beim Zusammenkuscheln auf dem Sofa!