Keira

Keira

Geschlecht:Hündin, kastriert
wartet in:Deutschland, Pflegestelle bei Husum
wartet seit:April 2019 (bei FBM seit Nov. 2018)
geboren am:22.09.2015
Größe:61 cm
Mittelmeerkrankheiten:negativ
Patenschaft:Keira würde sich über eine Patenschaft freuen.
Paten:Ines L., Luise Vollweiler
Besonderheit:fröhlich, verkürzte Rute
Adoptionsvoraussetzung: 
letztes Update:13.07.2019

Was wir über Keira erzählen können ...


17.03.2019

Keira ist eine lebensfrohe Hündin.

Sie ist bildhübsch und auch ganz originell gezeichnet.

Beim Katzentest zeigte sie sich forsch, ohne jedoch aggressiv zu sein. Wir denken man könnte sie an ein Zusammenleben mit Katzen gewöhnen.

 

 

Update 25.04.2019

Keira kam Ende November 2018 aus Ecija, einer zwischen Sevilla und Córdoba gelegenen Stadt in Andalusien, zur Fundación Benjamín Mehnert (FBM).

Keira ist eine lustige, lebensfrohe Galga ohne besondere Ängste. Sie ist sehr verspielt und fordert die anderen Hunde auch gerne dazu auf, sich am Spiel zu beteiligen. Um die anderen zum Rennen zu animieren, stellt sie sich selbst gerne als Hase zu Verfügung. So gelingt es ihr immer wieder, auch ängstlichere Hunde ins Spiel mit miteinzubeziehen.

Beim Katzentest zeigte sie sich forsch, ohne jedoch aggressiv zu sein. Bei Bedarf können wir den Katzentest gerne wiederholen.

Keira hat bald eine Reisemöglichkeit nach Deutschland und kann dann bei uns im Fränkischen Seenland besucht und kennengelernt werden.
 

Update 29.04.2019

Keira ist angekommen!
 

Update 04.05.2019

Ein Video von unseren Neuankömmlingen Mina und Keira:
 

Update 10.05.2019

Keira hatte sich offenbar kurz vor ihrer Abreise nach Deutschland an der Rute verletzt; jedenfalls kam sie mit schmerzendem Schwänzchen bei uns an. Nach einigen Tagen der Behandlung und Beobachtung besserte sich der Zustand nicht – die Rute schien gebrochen zu sein und eine Entzündung breitete sich aus. Darum musste Keira zum Tierarzt und ein Stück ihrer Rute amputiert werden. Zwar ist sie jetzt nur noch halb so lang wie zuvor, aber Keira ist nun ihre Schmerzen los – und ihrer Schönheit tut das fehlende Stück keinen Abbruch.
 

Update 20.05.2019

Keira ist auf Pflegestelle in der Nähe von Husum umgezogen und freut sich auf Besuch. 
 

Update 28.05.2019

Keira ist erst vor einer Woche auf ihre neue Pflegestelle umgezogen ... und es gibt schon neue Fotos von ihr:
 

Update 09.06.2019

Keiras Pflegemama schreibt:

Vor 14 Tagen ist Keira mit uns an die Nordsee gereist um vor hier aus auf Familiensuche zu gehen. Die Rute ist schon sehr gut verheilt, Verband und Fäden sind weg. Ein bisschen mehr Gewicht würde Keira gut stehen, aber das kommt schon noch von allein. Für alles Essbare jedenfalls interessiert Keira sich ganz besonders . Also aufgepasst, wegpacken oder hochpacken !  Bei uns zeigt Keira sich von Anfang an unkompliziert und freundlich. In fremden Situationen reagiert sie vorsichtig, etwas verhalten, aber nicht richtig ängstlich. Wagt sie an einer Stelle oder in einer Situation nicht so recht weiter hilft ihr ein aufmunterndes Wort. "Weiter Keira, weiter". Für die offene Treppe ins Obergeschoss hat sie nur wenige Tage Anlauf gebraucht. Sie mag jeden unserer Hunde, geht auf alle offen zu, beginnt sehr schnell zu spielen. Macht niemand mehr mit, saust sie eben alleine im Garten umher. Auch mit Wolldecken, von den Sofas gemopst, lässt sich hervorragend "kämpfen". Dinge, die  einem heilig sind gehören gut gesichert. Keira kann fast alles gebrauchen. Den Windspielen ist sie noch nicht recht geheuer. Keira ist sehr forsch in ihrer Annäherung. Das verunsichert die Kleinen. Keira ist schon stubenrein, wenn sie oft genug hinaus kann und sie bleibt in Hundegesellschaft allein, ganz ohne Drama. In wenigen Tagen hat sie gelernt, dass sie einen eigenen Futterplatz hat, an dem sie nicht gestört und nicht von anderen Hunden bedrängt wird. Seit dem frisst sie wesentlich entspannter.

Überhaupt ist sie ein Hund, der sehr schnell lernt und alles richtig machen möchte. Ein ganz lieber Schatz. Keira geht sehr gerne mit auf Spaziergänge. Es kommt mal vor, dass sie sich vor irgendetwas erschrickt, sie wird aber nicht panisch und beruhigt sich sofort wieder. Meistens gilt ihre gesamte Aufmerksamkeit der Jagd. Die Nase am Boden geht es zügig voran. Begegnen wir Katzen, Kaninchen, Geflügel und dergleichen, lässt Keira keinen Zweifel daran, was sie am liebsten damit machen würde. Wer Galgos an der Leine führt, ist hoffentlich auf dieses Verhalten vorbereitet, also trägt der Hund sein Sicherheitshalsband und der Mensch hält die Leine fest in der Hand. Das ihr bekannte "weiter Keira, weiter" hilft auch hier, dass sie schnell wieder beruhigt, ansprechbar wird und folgt. Bei unseren Besuchen im Auslauf genießt sie das Rennen und Toben in vollen Zügen. Da wir alle Frühaufsteher sind, haben wir den Auslauf dann für uns allein. Das macht es den neuen Hunden immer etwas leichter.

Wirklich brauchbare Aussagen zur Katzenverträglichkeit kann ich noch nicht machen. Dazu ist Keira noch nicht lange genug bei uns. Auf jeden Fall lässt es sich nicht einfach mit ja oder nein beantworten. Mit gut überlegtem Training möglicherweise ja, jedenfalls im Haus.

Kinder hat Keira hier noch nicht kennen gelernt.

Neue Fotos von Keira:
 

Update 13.07.2019

Keira lebt nun seit knapp 8 Wochen bei uns in der Pflegestelle. Es ist ihr leicht gefallen sich an unsere Tagesabläufe und Gepflogenheiten zu gewöhnen. Keira ist stets gut gelaunt und zu jedem Spaß aufgelegt. So kann es z.B. sein, dass ich im Wohnzimmer die Wolldecken einsammle, die sie verteilt hat und während dessen zieht sie schon wieder von hinten an meinem Pulli. "Nun komm schon, sei nicht so langweilig, ich habe doch noch Lust zu spielen!" Sie liebt schnüffelige Spaziergänge ebenso wie das Spielen, Toben und Rennen mit den anderen Hunden im Garten und im Auslauf. Zusammen mit zwei anderen jüngeren großen Hunden gibt sie dann galgotypisch richtig Gas. Bisher zeigt sie sich dabei als fairer Teamplayer, es geht wild zu, aber sie zwickt die anderen Hunde nicht. Mit Stofftieren spielen, Löcher graben, Schmetterlingen nachspringen ... Keira hat immer eine gute Idee und gibt öfter den Clown und Animateur für die anderen Hunde. Die pure Lebensfreude blitzt ihr dann aus den umwerfend schönen dunkel umrandeten Augen. Keiras Gesicht mit der weiße Blesse und der absolut bezaubernden Nasenlinie macht sie sowieso einzigartig und unverwechselbar. Keira gewöhnt sich im Laufe der Zeit allmählich an die Windspiele. Wer sie kennt, die kleinen frechen Sausewinde, die mit ihrer zappeligen Art so manchen Jäger nervös machen, der kann sich vorstellen, dass es eine Zeit des Umlernens benötigt. Verantwortungsbewusste Menschen werden ihre Hunde gut beobachten um gegebenenfalls eingreifen. Keira lässt sich gut mit der Stimme lenken. Sie möchte gehorchen, achtet aufmerksam auf die Pflegemama und deren Anweisungen. Es geht Keira am besten, wenn ihre Bezugsperson ihr schwierige Entscheidungen abnimmt und sie mit dieser Überforderung nicht allein lässt. Das hört sich komplizierter an, als es in der Praxis ist. Drängelt Keira sich z. B. in der Küche durch die Hundegruppe an die erste Stelle und zischt zu allen Seiten, dass sie nicht gedenkt von den Leckerchen irgend jemanden etwas abzugeben, reicht ein deutliches "Nein, Keira, ab !" damit sie wieder ein paar Schritte zurück weicht und wie alle anderen abwartet bis die ersehnten Leckereien ausgeteilt werden. Es sind Kleinigkeiten, aber Keira achtet sehr genau darauf, sucht immer wieder Blickkontakt und Zustimmung der Bezugsperson. Um Missverständnisse auszuschliessen, Keira sollte selbstverständlich keinen Drill erfahren. Sie fühlt sich aber wohler und sicherer, wenn man ihr freundlich und wohlwollend, aber konsequent zeigt und sagt, was sie alleine entscheiden darf und was nicht. Keira gibt sich viel Mühe, sie möchte gefallen und sie möchte gelobt werden. Die Anwesenheit von Katzen fordert Keira ein Höchstmaß an Beherrschung ab. Jedenfalls wenn sie sich bewegen. Die Vergesellschaftung ist kein total hoffnungsloser Fall, erfordert aber viel Anstrengung beim Hund und einen langen Atem für ihren Menschen. Das wirft die Frage auf, ob man nicht allen Beteiligten den Stress ersparen sollte und Keira vorzugsweise in eine katzen- und kleintierfreie Familie vermittelt.
 

Sie möchten Keira ein neues Zuhause geben?

Wir freuen uns über Ihr Interesse an Keira. Bitte lesen Sie zunächst die Adoptionsgrundlagen und füllen die Adoptionsanfrage aus. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen. Vielen Dank!

 

Sie möchten eine Patenschaft für Keira übernehmen?

Sie haben Keira in Ihr Herz geschlossen, können ihn/sie aber leider nicht adoptieren? Übernehmen Sie doch eine Patenschaft für Keira.

 

Sie möchten mehr über Keira erfahren?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 

Ansprechpartner:Bianca Seefeld
Email:bianca.seefeld@galgorettung-fs.de
Tel.:09173 79916
Ort:91177 Thalmässing